720192

Drag & Drop: Swapt Notepad auf Diskette?

Anforderung

Zeitaufwand

Zum schnellen Ôffnen oder Bearbeiten von Dateien haben Sie eine Verknüpfung zu NOTEPAD.EXE auf dem Desktop erstellt. Sie brauchen jetzt bloß noch die Datei auf das Editor-Symbol zu ziehen, und sie wird - unabhängig von ihrer Erweiterung -geöffnet. Versuchen Sie jedoch, zwei oder mehrere Dateien gleichzeitig zu öffnen, teilt Ihnen der Editor mit, daß das nicht gehe. Markieren Sie beispielsweise die Dateien AUTOEXEC.BAT und CONFIG.SYS, und ziehen Sie dann beide zusammen auf das Editor-Symbol. Notepad behauptet, daß diese Dateien nicht geöffnet werden könnten.Die Windows-Begründung: Sie haben sich nicht vergewissert, ob die richtige Diskette im angegebenen Laufwerk eingelegt ist. Der wahre Grund: Notepad interpretiert die übergebenen Dateinamen als einen einzigen Dateinamen und kann diesen seltsamen Pfad natürlich nicht verarbeiten.

Noch viel erstaunlicher als das Versagen des kleinen Editors ist die entsprechende Reaktion des Explorers: Ziehen Sie mehrere Ordner auf das Explorer-Icon, so behauptet dieser, daß es sich beim angegebenen Dateinamen nicht um ein Verzeichnis handle. Auch hier werden alle markierten Verzeichnisse als eine einzige Datei interpretiert, und der Ladevorgang scheitert.Daß der Windows-Explorer diese Aktion in Wahrheit problemlos beherrscht, läßt sich leicht demonstrieren: Um mehrere Ordner gleichzeitig in der Explorer-Ansicht zu öffnen, markieren Sie einfach die gewünschten Verzeichnisse und wählen dann über das Kontextmenü (rechte Maustaste) die Option "Explorer".

PC-WELT Marktplatz

720192