715420

Diese Programme helfen beim Aufräumen

26.06.2002 | 09:50 Uhr | David Wolski

Das deutschsprachige Freeware-Programm Putzi 4 Win für Windows 95/98/ME, NT und 2000 räumt überflüssigen Datenmüll von der Festplatte. Neben temporären Dateien kann das Tool besonders große oder kleine Dateien aufspüren und auf Wunsch löschen. Bestimmte Datei-Endungen lassen sich von der Suche ausschließen.

Delenda 2.2 , eine englischsprachige Shareware (38,11 Eur) automatisiert Aufräumaktionen. Das Tool kann beliebige Verzeichnisse in einstellbaren Zeiträumen automatisch löschen oder den Inhalt in andere Verzeichnisse verschieben. Dateien löscht das Programm wahlweise direkt oder über den Papierkorb. Eine Log-Datei protokolliert die Programmaktionen, die Shareware kann zwei Verzeichnisse überwachen und blendet ab und zu Shareware-Hinweise ein.

Kaum eine Windows-Installation kommt ohne die Zusatzfunktionen von TweakUI aus. Das kostenlose Programm stammt aus der Feder der Windows-Entwickler, Microsoft bietet allerdings keinen Support zu dem unentbehrlichen Tool. Die Version 1.33 unterstützt alle Windows Betriebssysteme ausser Windows XP, für das es eine eigene Version gibt.

Die englischsprachigen Powertoys für Windows XP bringen einige unentbehrliche Funktionen und Erweiterungen mit, die Windows XP vermissen lässt. Microsoft stellt diese nützliche Programmsammlung kostenlos zur Verfügung, mit dabei ist der Klassiker TweakUI.

Dem Problem einer aufgeblasenen Registry will der Registry Cleaner von Jouni Vuorio endlich ein Ende bereiten. Einmal installiert, durchforstet das deutschsprachige Freewareprogramm die gesamte Registry und sortiert alle Einträge nach den installierten Anwendungen. Auf einer übersichtlichen Auflistung kann dann der Anwender erkennen, welche Software überhaupt noch auf seinem Rechner installiert ist.

PC-WELT Marktplatz

715420