115348

Diese Inhalte bietet I-Mode

18.06.2002 | 09:44 Uhr |

Die bisher angebotenen Inhalte für I-Mode reichen von Unterhaltung inklusive Erotik-Angeboten und Moorhuhn über Nachrichten und Städteinformationen bis hin zu Auskunftssystemen für Bahnverbindungen und Hotel-Reservierungen. Auch blanker Unsinn ist dabei - etwa eine Art Moorhuhn-Tamagotchi. Die Erfolgsaussichten für Angebote mit erotischen Bildern erscheinen uns angesichts der Auflösung von 160 x 120 Pixeln mit 256 Farben eher zweifelhaft.

Bei einer Auflösung von 160 x 120 Pixeln und 256 Farben sehen Grafiken oder gar Fotos recht blass aus. Für Infos und Dienstleistungen hingegen eignet sich I-Mode sehr gut

Und auch wenn E-Plus eine bunte Werbekampagne für I-Mode gestartet hat, die sich primär an Jugendliche zu richten scheint: Die Qualitäten von I-Mode liegen im schnellen Zugriff auf Informationen und der schnellen Kommunikation. So gibt es allein im Bereich News/Politik bereits jetzt Angebote der Online-Dienste von FAZ, Spiegel und Süddeutscher Zeitung sowie den beiden Agenturen dpa und Reuters. Einige davon gibt's allerdings nur im kostenpflichtigen Abonnement.

Die Unterrubrik "Finanzen" von FAZ.net schlägt beispielsweise mit 0,50 Euro pro Monat zu Buche, das Angebot von Spiegel Online mit 2 Euro. Bundesliga-Infos von Kicker Online gibt's ebenfalls für 2 Euro im Monat, das Vollabonnement für Sport-Begeisterte umfasst zusätzlich die Formel 1 und das so genannte "Managerspiel" - zum Preis von 6 Euro. Kostenlos - abgesehen von den Übertragungsgebühren - werden auf jeden Fall die privaten Seiten innerhalb von I-Mode sein.

Da I-Mode auf der modifizierten HTML-Version I-HTML basiert, lassen sich leicht eigene Seiten erstellen. E-Plus plant, entsprechende Tools bereitzustellen. Prinzipiell lassen sich zwar auch in herkömmlichem HTML angelegte Web-Seiten aufrufen, diese sind jedoch in der Regel zu groß und enthalten zu viele Grafiken.

PC-WELT Marktplatz

115348