575076

Die weiteren Schritte bis zum fertigen Klingelton

24.08.2010 | 11:35 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Schritt 5)

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Still Alive Ringtone" in der iTunes-Mediathek und wählen Sie im Kontextmenü "AAC-Version erstellen" aus. Der Vorgang dauert wenige Sekunden. Anschließend finden Sie unter dem ersten Eintrag von "Still Alive Ringtone" einen neuen Eintrag mit der AAC-Fassung und der Gesamtlänge von 40 Sekunden.

Schritt 6)

Der Datei-Name der neuen Musik-Datei lautet "Still Alive Ringtone.m4a". Ziehen Sie diesen Eintrag per Drag & Drop auf den Desktop. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen dann im Kontextmenü "Umbenennen" aus.

Wir wollen die Datei-Endung nun ändern. Nun zeigt sich auch, wieso es praktisch war, in Schritt 2 die Anzeige der Datei-Endungen zu aktivieren. Ändern Sie nun den Datei-Namen von "Still Alive Ringtone. m4a " in "Still Alive Ringtone. m4r " um. Die beim Bestätigen angezeigte Windows-Warnmeldung können Sie ignorieren.

Apple hat festgelegt, dass Klingeltöne für das iPhone im MP4-Conterformat vorliegen müssen und die Datei-Endung "m4r" tragen müssen. Audio-Dateien tragen dagegen die Endung "m4a" (a für Audio) bzw. Hörbücher tragen die Endung "m4b" (Audio b ook).

Schritt 7)

Ziehen Sie nun die Datei "Still Alive Ringtone.m4r" vom Desktop in den iTunes-Mediathek-Bereich. iTunes legt diese Datei nun automatisch unter "Klingeltöne" ab.

Von hier aus können Sie nun den selbst erstellten Klingelton ganz einfach mit Ihrem iPhone synchronisieren, indem Sie das iPhone anschließen. Nun wechseln Sie im iTunes-iPhone-Bereich auf den Reiter "Klingeltöne" und setzen ein Häkchen bei "Klingeltöne synchronisieren" und "Alle Klingeltöne" oder "Ausgewählte Klingeltöne". Zum Abschluss klicken Sie dann unten rechts auf "Anwenden".

PC-WELT Marktplatz

575076