188696

Die richtigen Einstellungen

Entscheidend für den Erfolg Ihrer Arbeit sind die Grundeinstellungen, die Sie vor der Arbeit am Projekt festlegen. Arbeiten Sie daher die folgenden Punkte genau ab. Öffnen Sie mit <Alt>-<F2>, gefolgt von der Eingabe „kino“, das Programm. Gleichzeitig mit dem Programm öffnet sich ein neues Projekt, das Sie zunächst per „File, Speichern“ abspeichern sollten. Danach nehmen Sie im Menüpunkt „Edit, Preferences“ die Grundeinstellungen vor.

Auf der Registerkarte „Defaults“ wählen Sie unter „Normalisation“ die Fernsehnorm aus. In Europa ist das immer „PAL“. Bei „Audio“ stellen Sie die Abtastrate ein, mit der Ihre Videokamera den Ton auf Band aufzeichnet. Konsultieren Sie hierzu das Handbuch Ihrer Kamera. „Aspect Ratio“ bezeichnet das Seitenverhältnis des Fernsehbildes. Die meisten Kameras zeichnen mit 4:3 auf, das entspricht dem normalen Fernsehbild; 16:9 korrespondiert mit dem modernen Breitbandbild.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
188696