156808

Die richtige Adresse für ein neues Bios

02.07.2002 | 12:54 Uhr |

Grundsätzlich bekommen Sie ein Bios- Update vom Hersteller der Hauptplatine. Alle Platinenproduzenten halten auf ihren Websites Bios-Dateien zum Download bereit. Bios-Programmierer wie AMI, Award und Phoenix sind dagegen die falsche Anlaufstelle. Sie erstellen nur das Grundgerüst der Software, die jeder Platinenhersteller dann an seine Produkte anpasst. Haben Sie ein Komplettsystem gekauft, etwa von Fujitsu-Siemens, Medion oder Vobis, erkundigen Sie sich erst beim Anbieter des PCs nach einem Bios-Update.

Manche Platinen für PCs, die beispielsweise Aldi oder Media Markt verkaufen, sind Spezialanfertigungen, die zwar von bekannten Platinenherstellern stammen, aber an die Wünsche des PC-Anbieters angepasst wurden. Deshalb finden Sie das Bios-Update dann auch dort. Beispiel: Die Hauptplatine des Medion-PCs, den Aldi im November 2001 verkaufte, kommt von MSI. Das Bios-Update für die MD-3000-Platine (eigentlich MSI 6399), gibt es aber nur bei Medion unter www.medion.de im Bereich "Treiber & Updates".

Erst wenn Sie beim PC-Anbieter in Sachen Bios-Update nicht fündig werden, sollten Sie sich an den Platinenhersteller wenden. Bietet er ein Update für Ihre Platine an, fragen Sie sicherheitshalber bei seiner Hotline nach, ob Sie dieses auch wirklich nutzen können.

PC-WELT Marktplatz

156808