2215657

Die besten Katastrophen- und Terrorwarn-Apps für Android

16.10.2018 | 10:04 Uhr |

Im Fall von Naturkatastrophen wie Hochwasser, Unwetter oder bei Waldbränden, sind Sie mit der richtigen Android-App schneller informiert, als jeder Radiohörer. Auch bei Terroranschlägen, Großunfällen oder bei Amokläufen, halten Sie diese Katastrophen- und Warn-Apps auf dem Laufenden.

Obwohl Deutschland zum Glück keine häufigen Terroranschläge oder Amokläufe verzeichnen muss, leben wir natürlich nicht in absoluter Sicherheit: Regelmäßige Bombenentschärfungen, Unwetter, Waldbrände oder Unfälle zählen auch in der Bundesrepublik zu den häufigen Ereignissen - und damit auch zu den Gefahren im Land.

Das ist kein Grund für Angst und Panik - es ist aber sehr wohl ein Grund, sich eine der Sicherheits-Apps zu holen, die wir Ihnen hier vorstellen. Egal, ob Sie beruflich viel durchs Ausland reisen, in Hochwassergebieten leben oder oft im Auto sitzen: Diese Apps informieren Sie zeitnah über Gefahren und Risiken, die Ihre Gesundheit und Sicherheit gefährden können.

Dazu gehören dann natürlich auch Terroranschläge und Attentate. Viele Apps aus unsere Liste sind an offizielle Datenquellen wie das Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz (BBK) oder an den Deutschen Wetterdienst angeschlossen. Push-Meldungen bekommen Sie damit in der Regel genau so schnell, wie viele Zeitungsredaktionen.

Auch im Ausland sind Sie mit unserer Auswahl sicherer unterwegs: Apps wie PGD-Warn nehmen etwa auch Meldungen aus deutschsprachigen Gebieten wie der Schweiz oder aus Österreich mit auf. Jenseits von EU-Grenzen aber auch innerhalb der Union, sind Sie wiederum mit der App Global Monitoring gut beraten: Die zeigt Ereignisse mitsamt Risikobewertung auf einer übersichtlichen Weltkarte an, sendet Push-Meldungen für lokale Gefahren und verzeichnet neben drohenden Epidemien sogar sicherheitsrelevante Streiks und Demonstrationen. Die App steht in einer Testversion 30 Tage lang gratis zur Verfügung.

Auch die offizielle Facebook-App bietet mit dem „Safety-Check“ eine besondere Sicherheitsfunktion: Im Gefahren- oder Katastrophenfall können Sie Ihren Freunden und Angehörigen damit im Handumdrehen melden, dass Sie sich in Sicherheit befinden. Auch eine Statusabfrage für die Facebook-Freunde ist damit möglich.

PowerWarn

Bei akuten Gefahren wie Unwettern, Anschlägen oder Amokläufen, gibt diese App zeitnah Meldung. Warnungen lassen sich hier für beliebig viele Standorte in der Bundesrepublik abonnieren.

Die Sicherheits-App PowerWarn ist ein recht simples Tool, das Nutzer über allerlei Gefahren im Inland benachrichtigen kann. Bei Waldbränden, Hochwasser, heftigen Unwettern aber auch bei terroristischen Gefahren, erscheint zeitnah eine Push-Meldung auf dem Display, sofern Nutzer das betroffene Gebiet vorab per App abonniert haben. Das klappt denkbar einfach über die Angabe gültiger Postleitzahlen, so können Sie beliebig viele Orte im Land gleichzeitig überwachen lassen. Kleines Manko: Nutzer dürfen zwar auch nach Städtenamen suchen, die App nimmt aber jeweils nur Gebiete anhand ihrer Postleitzahlen auf. Großstädte wie Berlin oder München mit vielen verschieden Postleitzahlen, lassen sich so dann leider nicht auf Anhieb komplett überwachen - Nutzer müssen alle Stadteile erst manuell hinzufügen. Immerhin werden Meldungen anschließend aber übersichtlich im Hauptfenster zusammengeführt.

Offizielle Datenquellen, flotte Meldungen

PowerWarn bezieht Daten vom Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz sowie vom Deutschen Wetterdienst. In der Regel erscheinen die Gefahrenmeldungen so besonders zeitnah auf dem Display der Nutzer. Unwetterwarnungen dürfen Sie dabei auch deaktivieren, die App meldet sich dann nur noch bei untypischen Gefahren und Ereignissen.

Fazit zum Test der Android-App PowerWarn

Ein einfacher Gefahrenmelder für Android, der Nutzer über Katastrophen, Unwetter und diverse Risiken im Inland schnell in Kenntnis setzen kann.

Deutschsprachig, kostenlos

PGD Warn

Mit Gefahrenmeldungen, Entwarnungen und diversen sicherheitsrelevanten Nachrichten, will Sie diese App über Gefahren für Leib und Leben informieren.

PGD Warn ist eine offizielle App der Prepper Gemeinschaft Deutschland. Der Verband will im Gefahren- und Katastrophenfall Informationen bereitstellen, damit Betroffene angemessen auf Anschläge, Bombenentschärfungen oder auf heftige Unwetter reagieren können. Genau darum geht es dann auch in der App, Benachrichtigungen gibt es hier neben dem innerdeutschen Bereich auch für die Schweiz, Österreich und die europäische Region. Push-Meldungen setzen Nutzer im Ereignisfall zeitnah über das Geschehene in Kenntnis. Das Tool beschränkt sich dabei nicht auf einfache Warnungen, oft werden Meldungen in knappen Texten zusammengefasst, die etwa bei Bombenentschärfungen auch wichtige Infos wie Uhrzeiten und Sperrgebiete umfassen.

Mehr Übersicht dank Google Maps

Alle Warnungen und Nachrichten kommen bei PGD Warn mit einem externen Link zur ursprünglichen Meldung daher, oft steht hier auch eine Verlinkung zu Google Maps zur Verfügung, die entsprechende Gefahrengebiete übersichtlich ausweisen. Auch weiterführende Infos und Bildmaterial stehen bei vielen Warnungen zur Verfügung. Die App kann pauschal Meldungen listen, lässt sich aber auch auf den eigenen Standort fixieren: Mit einer flexiblen Umkreissuche werden dann nur Ereignisse in Nutzernähe angezeigt.

Fazit zum Test der Android-App PGD Warn

Eine übersichtliche Warn-App, die neben dem deutschsprachigen Raum auch europäische Ereignisse registriert. Der Nachrichten-Fokus liegt hier jedoch auf dem Gebiet der BRD.

Deutschsprachig, kostenlos

Global Monitoring

Mehr Sicherheit für Weltenbummler: Diese App warnt vor Naturkatastrophen, Epidemien und vor Kriminalität in vielen Ländern der Erde.

Wer beruflich oder privat oft auf Reisen ist, der bekommt mit Global Monitoring einen praktischen Sicherheitsberater aufs Android-Gerät, der weltweit über viele verschiedene Gefahren und Risiken informiert. Auf einer Übersichtskarte werden drohende Epidemien verzeichnet, wenn beispielsweise die Infektionsraten schwerer Krankheiten plötzlich ansteigen. Auch bewaffnete Konflikte sind registriert und Naturkatastrophen wie Hochwasser, Tsunamis oder Erdbeben sind der App ebenfalls bekannt. Sogar Generalstreiks, Wahlen und Demonstrationen sind in der Anzeige zu finden, wenn die ein relevantes Gefahrenpotential bergen. Alle Gefahren und Risiken werden in wenigen Zeilen vorgestellt, können aber per Antippen auch im Detail abgerufen werden. Neben einer Risikobewertung finden Sie hier dann auch ein paar knappe Hintergrundinfos zum jeweiligen Ereignis. Updates mit Zeitstempel inklusive.

Nur 30 Tage lang gratis

Mit Push-Meldungen setzt die App Nutzer darüber in Kenntnis, wenn sich die Gefahrenlage am eigenen Standort verändert, das bezieht also Entwarnungen mit ein. Leider ist das recht ausgefeilte Sicherheits-Tool nicht dauerhaft kostenlos: Nach einer 30-tägigen Testphase steht eine Kaufentscheidung an. Mit Kleinbeträgen können Sie die App dann bei kurzen Reisen vorübergehend für nur wenige Tage freischalten, es steht aber auch ein Abo mit dauerhaftem Vollzugriff zur Verfügung. Der Preis zum Testzeitpunkt: 19,99 € pro Jahr.

Fazit zum Test der Android-App Global Monitoring

Eine professionelle Info-App mit redaktioneller Betreuung, globaler Abdeckung und nützlicher Risikobewertung.

Deutschsprachig, kostenlos

BIWAPP

BIWAPP (Bürger Info & Warn-App) meldet Gefahren für Leib und Leben in der unmittelbaren Umgebung. Auch Infos und Nachrichten sind an Bord.

Mit der kostenlosen App BIWAPP machen Sie das Smartphone zum virtuellen Bodyguard: Die App gibt Katastrophenmeldungen zeitnah an Nutzer weiter und unterstützt Push-Benachrichtigungen. Dabei dürfen Sie selbst festlegen, welche Gefahren und Meldungen auf dem Display escheinen sollen: Von Feuern, über Bombenentschärfungen über Hochwasser bis hin zum Schulausfall gibt es spezifische Filter. Die App bündelt Warnmeldungen von Leitstellen, Katastrophenschutzbehörden und Kommunen. Per „Wächter-Funktion“ lassen Sie sich auch nur Meldungen durchreichen, die sich auf Ihren aktuellen Standort beziehen. Das ist auch die Stärke der App: Rund um den aktuellen Aufenthaltsort sind Sie gut informiert. Meldungen des Deutschen Wetterdienstes sind ebenfalls zu finden, es gibt unterschiedliche Warntöne für verschiedene Gefahrenlagen und per Notruf-Taste können Sie direkt per App Kontakt mit Polizei und Feuerwehr aufnehmen.

Starke Extras

Besonders die flexible Wächter-Option sowie der integrierte Notruf können bei BIWAPP schnell überzeugen. Eigene Orte dürfen Sie dabei mit einem Radius von bis zu 100 Kilometern überwachen und die Notruf-Funktion gibt den eigenen Standort mit Adresse und Geo-Position auch ohne aktiviertes GPS überraschend präzise wieder.

Fazit zum Test der Android-App BIWAPP

Ein leichtgewichtiger Gefahren-Warner für Gesundheits-Risiken aller Art. Notruf und ortspezifische Überwachung inklusive.

Deutschsprachig, kostenlos

Safeture - Travel safe

Safeture - Travel safe gibt Warnungen, Sicherheitshinweise und Alarm-Meldungen für Gefahrenlagen auf der ganzen Welt heraus. Wer viel im Ausland unterwegs ist, reist damit oft sicherer.

Mit Echtzeitmeldungen zu Sicherheitsbedrohungen und Gefahrenlagen auf der ganzen Welt sind Sie mit Safeture - Travel safe auf Auslandsreisen gut beraten. Die App ist besonders auf Urlaubsreisende zugeschnitten und warnt vor lokalen Gefahren wie terroristischen Anschlägen, Krankheitsgefahren oder Umweltkatastrophen. Praktisch: Nationale Notrufnummern zeigt der virtuelle Sicherheitsberater abhängig vom jeweiligen Aufenthaltsort automatisch an. Die App meldet Gefährliches in der unmittelbaren Umgebung, erlaubt es, anderen Nutzern im Handumdrehen den eigenen Standort zu melden sowie Bewegungsmuster nachzuvollziehen. Diese so genannten „Check-Ins“ sind besonders für Familien mit Kindern eine beruhigende Funktion. Ebenfalls an Bord: Push-Meldungen, länderabhängige Sicherheits-Infos und eine automatische Übersetzung (Google) von Gefahrenmeldungen in bis zu 90 Sprachen ist möglich, die App selbst gibts derzeit leider nur in englischer Sprache.

Mit „Bring mich Heim“-Funktion

Wer nachts in fremden Städten unterwegs ist, kann die eigenen Positionsdaten per App in Echtzeit mit anderen Nutzern teilen, so können Freunde und Familie den eigenen Aufenthaltsort sowie Bewegungen auf einer Karte live nachverfolgen. Dabei fehlt nur noch eine Navigations-Funktion: wer in unbekannter Umgebung etwa nicht zum Hotel zurück findet, muss umständlich eine zusätzliche Navi-App bemühen.

Fazit zum Test der Android-App Safeture - Travel safe

Safeture meldet Gefahrenlagen auch im Ausland, kennt Notrufnummern und bietet eine sympathische Tracking-Funktion für Nahestehende.

Englischsprachig, kostenlos

NINA - Die Warn-App des BBK

NINA - Die Warn-App des BBK bringt Warnungen und Gefahrenhinweise des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe direkt aufs Android-Gerät.

Mehr Sicherheit dank Smartphone: Basierend auf dem modularen Warnsystem des Bundes (MoWaS) gibt die offizielle App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) mit NINA zuverlässig Warnungen vor Unwettern und Gefahren für die Bevölkerung. Für den Fall der Fälle liefert das Tool auch Handlungsempfehlungen, es sind allgemeine Notfalltipps an Bord und außerdem finden Sie in der App bundesweite Hochwasserinfos. Auch Hinweise zu möglichen Vorbereitungen und zur Schadensvorbeuge speziell im Hochwasserfall sind enthalten. Praktisch: Bestimmte Gebiete lassen sich mit der App gezielt überwachen, dank flexibler Push-Benachrichtigungen erhalten Sie Meldungen rechtzeitig und im Katastrophenfall zeichnet NINA Gefahrengebiete auf einer Übersichtskarte ein.

Selbst vorbereiten

Die Gefahren-App des BKK müssen Sie nicht erst zücken, wenn Ihnen etwa das Hochwasser bis zum Hals steht. Bereits vor dem Katastrophenfall finden Sie hier wichtige Infos und Tipps, wie Sie sich vorbereiten können um potentielle Schäden zu vermeiden oder ein Gefahren-Risiko möglichst gering halten. Die Bedienung der App funktioniert reibungslos.

Fazit zum Test der Android-App NINA - Die Warn-App des BBK

Mit aktuellen Infos und Handlungsanweisungen bei Hochwasser, Feuer und „besonderen Gefahren“ schützen Sie mit der kostenlosen App des BKK Besitz und Ihre Gesundheit.

Deutschsprachig, kostenlos

Facebook

Im Katastrophen- oder Terror-Fall warnt Facebook betroffene Nutzer mit dem Sicherheit-Feature „Safety Check“. Mit dem Dienst können Sie Freunden auch melden, wenn alles in Ordnung ist.

Wer mit dem Smartphone auf Facebook abhängt, während um ihn herum die Welt untergeht, macht nicht unbedingt etwas verkehrt. Zumindest nicht, seitdem der Social-Network-Riese das Sicherheits-Feature „Safety-Check“ integriert hat. Auf Facebook und somit auch per offizieller App können Sie im Gefahrenfall melden, wenn Sie sich in Sicherheit befinden und gleichzeitig abfragen, wie es um Freunde bestellt ist. Damit der Dienst funktioniert, muss der eigene Aufenthaltsort erfasst oder angegeben werden, die Abfrage zum eigenen Status erscheint dann automatisch, sofern Sie sich im Risikogebiet aufhalten. Ist alles in Ordnung, erscheint eine entsprechende Meldung bei Freunden auch in deren Timeline. Bei Naturkatastrophen, Bränden oder Terroranschlägen können Sie so zuverlässig und flott überprüfen, ob es Ihren Liebsten gut geht.

Einstellungssache

Um Facebooks Safety Check nutzen zu können, müssen Sie die Standorterfassung in den Optionen Ihres Profils aktivieren oder einmalig den Standort manuell eingeben. Ohne GPS-Daten orientiert Facbook sonst am angegebenen Wohnort. Mit den Anschlägen in Frankreich hat sich der „Safety Check“ schnell beliebt gemacht, im Notfall sind Sie mit dem Dienst unter Umständen besser beraten als mit dem Versuch, alle Nahestehenden telefonisch erreichen zu wollen.

Fazit zum Test der Android-App Facebook

Von Facebook kann man halten was man will - der Safety Check funktioniert im Notfall sehr gut.

Deutschsprachig, kostenlos

KATWARN

Dank ortsbasierter Warnungen sind Sie im Gefahren-oder Katastrophenfall mit KATWARN auf der sicheren Seite. Auch eine Art Überwachungsmodus ist an Bord.

Wenn es zum Katastrophenfall oder einer besonderen Gefahrenlage in Deutschland kommt, dann sind Sie mit KATWARN gut beraten. Die Notfall-App gibt Infos, Meldungen sowie Warnungen heraus und liefert Daten auch ortsbasiert. Für den eigenen Aufenthaltsort und bis zu sieben zusätzliche Regionen in Deutschland können Sie sich mit aktuellen Sicherheits-Infos versorgen lassen. Die Bestimmung Ihres Aufenthaltsortes übernimmt die App per WLAN-Zugangspunkt und per Basisstation - auf ein GPS-Signal sind Sie also nicht angewiesen. Per Push-Nachrichten kommen Meldungen mit KATWARN zeitnah aufs Display, auf einer Karte zeichnet das Tool Gefahrengebiete übersichtlich aus. Lobenswert: Nach einem Update arbeitet die App verstärkt mit Zeichen und Symbolen. Damit ist das Programm auch für Gehörlöse geeignet und Informationen können in brenzligen Situationen rasch entnommen werden.

Warnung beim Betreten einer Gefahrenzone

Für ausgewählte Orte versorgt Sie KATWARN mit postleitzahlengenauen Warnungen, auf einer Karte werden diese farblich nach Gefahrenstufe getrennt. Sehr schön: Meldungen macht die App auch dann, wenn Sie ein Gefahrengebiet betreten. Ungefährliche Zonen werden ebenfalls gekennzeichnet.

Fazit zum Test der Android-App KATWARN

Mit Warnungen und Verhaltensinfos im Gefahren- und Katastrophenfall sind sie mit der standortbasierten App KATWARN gut beraten.

Deutschsprachig, kostenlos

Sicher reisen

Sicher reisen ist die offizielle App des Auswärtigen Amtes. Titeltreu informiert der Nachrichtendienst über die Reisesicherheit in alle Länder der Welt.

Mit Tipps, Infos und Sicherheitshinweisen zu praktisch allen Ländern der Erde sind Auslandsreisende mit der offiziellen App des Auswärtigen Amtes gut beraten. Während Sie bei Touren nach Österreich oder Dänemark wohl wenig zu befürchten haben, sieht es mit Visiten im Nahen Osten und leider auch Teilen Afrikas und Asiens nicht immer ganz so rosig aus. Der virtuelle Sicherheitsexperte Sicher reisen gibt Ratschläge für den Notfall, kennt Adressen der deutschen Vertretungen im Ausland und bietet viele individuelle Sicherheitshinweise und Tipps zu Reisevorbereitung. Dazu gehören Kategorien zu Gesundheit und Prophylaxe, Auslands- und Rückholversicherungen sowie Informationen zu Infektionskrankheiten, Zollfragen und besonderen Rechtsvorschriften der Zielländer.

Kompakt aber informativ

Mit geschmeidiger Bedienung, kurzen Ladezeiten und einem umfangreichen Info-Angebot zu allen relevanten Bereichen eines Auslandsaufenthaltes, wächst Sicher Reise schnell ans Herz. Auch die Notfall-Infos sind kompakt aber vielfältig: Ob Passverlust, Verkehrsunfälle, vermisste Personen oder gar Insolvenz des Reiseveranstalters - die App verrät Ihnen die wichtigsten ersten Schritte.

Fazit zum Test der Android-App Sicher reisen

Diese kompakte App bietet viele essentielle Infos, die sich bei Reisen in unsichere Länder als unverzichtbar erweisen können.

Deutschsprachig, kostenlos

Familien Ortung & Sicherheit & Suche – GPS Tracker

Dank Echtzeitortung finden Sie Familienmitglieder oder verlorene Handys mit Familien Ortung & Sicherheit & Suche schnell wieder.

Mit der kostenlosen Tracking-App Familien Ortung & Sicherheit & Suche können Sie den Aufenthaltsort von Kindern, Partnern oder Freunden jederzeit überprüfen - sofern diese die gleiche App installiert haben und der GPS-Sensor aktiviert ist. Per Echtzeitortung sehen Sie den Aufenthaltsort Ihrer Lieben auf einer Übersichtskarte, optionale Push-Meldungen informieren Sie, sobald eine Person einen bestimmten Bereich betritt - etwa Kinder das Schulgebäude. Sicherheit schreiben die Entwickler groß: direkt per App können Sie einen Notruf mit Positionsdaten abgeben, der automatisch an alle Gruppenmitglieder weitergeleitet wird. Auch um Aktivitäten zu melden ist die App geeignet: Per Chat-Funktionen können Sie sich mit einzelnen Gruppenmitgliedern austauschen, dabei dürfen Sie auch Fotos senden.

Angemessen schlicht

Mit dieser App können Sie mühelos auch mehrere Gruppen erstellen - etwa für Familie, Freunde oder Arbeitskollegen. Auch ältere Menschen können Sie im Blick behalten und Studenten-WGs wissen immer, wer gerade zuhause ist. Einzelne Gruppenmitglieder können ihr eigenes Tracking jederzeit deaktivieren. Praktischer Nebeneffekt der App: Auch verlorenen oder gestohlenen Handys kommen Sie mit der App auf die Spur.

Fazit zum Test der Android-App Familien Ortung & Sicherheit & Suche – GPS Tracker

Eine der besten kostenlosen Tracking-Apps für Android. Besonders die Notruf-Funktion ist gelungen.

Deutschsprachig, kostenlos

WarnWetter

Damit Ihnen nicht etwa der Himmel auf den Kopf fällt, können Sie WarnWetter zu Rate ziehen. Die App informiert bundesweit über witterungsbedingte Gefahren.

Mit der offiziellen Warn-App des Deutschen Wetterdienstes werden Sie bei Stürmen, Hagelschauern und Unwettern aller Art zuverlässig vorgewarnt. Per Push-Benachrichtigung informiert die App WarnWetter über Gefahrenwetter an ausgewählten Orten. Beim Segeln, Wandern in fernen Wäldern oder auf abwegigen Radtouren ist das Programm viel wert. Das Wetter-Tool bietet eine landesweite Übersicht, detaillierte Infos zu jeder Gefahrenlage und kommt mit einer optionalen Alarmfunktion daher, die rechtzeitig vor einem Witterungswandel warnt. Dabei dürfen Nutzer selbst festlegen, vor welchen Wetter-Risiken sie gewarnt werden wollen. Außerdem gibt es ortsabhängige Prognosen und einen Warntrend und auch die zu erwartenden Zugbahnen von Gewitterzellen oder Schneefallgebieten können Sie der App entnehmen. Ein Niederschlagsradar und aktuelle Satellitenbilder sind ebenfalls an Bord.

Jede Menge Inhalt

Nicht schlecht für eine Gratis-App: An Funktionen haben die Entwickler hier nicht gespart. Es gibt verschiedene farblich getrennte Warnstufen, lokale Wettervorhersagen, Messwerte der vergangenen Tage und diverse Prognose-Funktionen. Dabei bleibt die Handhabung geschmeidig: Das ordentliche Interface lässt sich intuitiv bedienen.

Fazit zum Test der Android-App WarnWetter

Mit dieser App sind Sie über das Wetter und davon ausgehende Gefahren bestens informiert. Besonders die Vorhersagen von Unwetterzellen machen einen überzeugenden Eindruck.

Deutschsprachig, kostenlos

Earthquake Alert!

In Erdbeben-gefährdeten Regionen der Welt sind Sie mit Earthquake Alert! sicherer unterwegs. Die App melden drohende Beben und gibt den Wert auf der Richterskala an.

Zugegeben, wer sich in Deutschland vor Erdbeben fürchtet, der hat vermutlich ganz andere Probleme als Erdbeben. Ganz anders sieht das am Rande der Kontinentalplatten aus. Wer Reisen oder längere Aufenthalte in Indonesien, Peru, Chile oder Nordindien plant, der macht mit dem Download des kostenlosen Earthquake Alert! nichts verkehrt. Die App zeigt die Zentren registrierter Erdbeben auf einer Weltkarte, nennt dazu die entsprechenden Werte auf der Richter-Skala und bietet recht flexible Alarm-Funktionen. Mit Filtern für Ort, Ausdehnung und Intensität können Sie sich etwa nur bestimmte Beben melden lassen. Das Updateintervall lässt sich sinnvoll auf 15, 30 oder 60 Minuten festlegen. Auch Push-Funktionen sind an Bord, Ereignisse lassen sich über diverse soziale Medien teilen und eine Funktion für Betroffene erlaubt es, Beben selbst zu melden.

Keine Verhaltenstipps

Dank modernem Design und flotten Reaktionen ist die Handhabung dieser App mühelos. Filter lassen sich zwar nur innerhalb vordefinierter Werte festlegen, die Eingrenzung globaler Ereignisse klappt aber prima. Praktisch: Auch Presse-Artikel und einfache Statistiken sind an Bord. Einzig Tipps oder Verhaltenshinweise für den Fall eines Erdbebens können wir in der englischsprachigen App leider nicht finden.

Fazit zum Test der Android-App Earthquake Alert!

Diese App warnt zuverlässig vor Erdbeben weltweit, bietet praktische Filtermöglichkeiten und verlinkt Presse-Artikel zum Thema.

Englischsprachig, kostenlos

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2215657