2201926

Die besten E-Mail-Apps für Android

19.05.2017 | 09:10 Uhr |

Auch werksneue Smartphones kommen in der Regel mit vorinstallierten E-Mail-Apps daher. Leider werden die in der Praxis schnell zur Enttäuschung: Knappe Funktionen, müdes Design und eine miese Bedienung stiften berechtigten Unmut. Hier stellen wir Ihnen die besten Alternativen aus dem Play Store vor: Gratis und mit satten Funktionen.

Was Sony, Google oder Samsung ab Werk auf Ihre Android-Geräte packen, geht zwar auch als E-Mail-Client durch - haut aber selten jemanden vom Hocker. Zum Glück sind Sie auf die Vorauswahl der Tech-Riesen nicht angewiesen: Android-Nutzer haben im Play Store die Wahl zwischen etlichen E-Mail-Clients. Die besten haben wir hier zusammengestellt: Schreiben, Lesen aber auch Verwalten privater oder geschäftlicher E-Mails macht mit diesen Gratis-Tools mehr Spaß und kostet weniger Zeit.

Dabei mangelt es nicht an ausgefeilten Extras, Erweiterungen und organisatorischen Hilfen. Auch das Versenden verschlüsselter E-Mails ist mit vielen Clients möglich. Mit „ProtonMail - Encrypted Email“ können Sie Nachrichten mit Empfängern beim gleichen Provider mit sicherer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Dritte unlesbar machen. Sogar einen Selbstzerstörungsmodus für einzelne E-Mails bietet das Tool.

Auch beim Versenden oder Empfangen von E-Mails zwischen großen Providern
wie GMX, web.de oder der Telekom ist inzwischen eine sichere SSL-Verschlüsselung im Einsatz. Die funktioniert natürlich auch beim Griff zu einer App der entsprechenden Anbieter. Die Dienste sind in der Initiative „E-Mail made in Germany“ verknüpft.

Wer berufliche E-Mail-Konten am Smartphone oder Tablet nutzt, findet hier ebenfalls neue Lieblings-Apps. Von speziellen Tools extra für Microsofts „Exchange“ werden zum Beispiel Unternehmen bedient und wer täglich mit hohen E-Mail-Aufkommen zu kämpfen hat, der freut sich über die App „Email - Organized by Alto“. Damit sortieren Sie eintreffende Nachrichten automatisch, legen übersichtliche Stapel an und bekommen wichtige Nachrichteninhalte wie Buchungen oder Paketlieferungen auf einem Dashboard und praktischen Info-Karten präsentiert.

Mit integrierten Rechtschreibprüfungen, Emoji-Sammlungen zum Aufpeppen privater Nachrichten und Widgets sowie Android-Wear-Support findet hier jeder eine neue Lieblings-App zur Verwaltung seiner E-Mails. Dabei erlauben es fast alle Clients, auch mehrere Konten parallel zu registrieren. Die Einrichtung der Apps ist mittlerweile ein Kinderspiel: So lange Sie Ihre Adresse und das entsprechende Passwort parat haben, kümmern sich die Tools um die Konfiguration in der Regel ganz alleine.

Yahoo Mail – Sei organisiert

Auch Yahoo bietet eine eigene, kostenlose E-Mail-App. Damit sind Sie aber nicht auf Konten bei dem Web-Riesen angewiesen.

Obwohl der Name von Yahoo Mail anderes vermuten lässt, sind Sie damit nicht an ein E-Mail-Konto beim Anbieter gebunden. Jeder gängige E-Mail-Provider wird von der App unterstützt, die Einrichtung klappt auch mit Drittanbieter-Konten größtenteils automatisiert - und damit sehr bequem. Neben der Flexibilität beim Postfach können bei der App auch die durchdachten Funktionen überzeugen: Wischgesten lassen sich mit individuellen Kommandos koppeln - das Löschen oder Archivieren von Nachrichten klappt so besonders schnell. Benachrichtigungen für neue Mails meldet die App nur, wenn es sich bei der Nachricht nicht um Newsletter oder E-Mails bekannter Unternehmen handelt. Beim Verfassen von Nachrichten können Sie diese mit Animationen oder alternativem Briefpapier optisch aufpeppen und im eigenen Posteingang sorgen alternative Designs und variable Schriftfarben für einen frischen Look.

Starke Suchfunktion

Per Suchfunktion finden Sie bei dieser App Kontakte, Nachrichten und sogar Anhänge. Eine Schnittstelle zu Dropbox und Google Drive ist ebenfalls eingebaut, so lassen sich Anhänge aus der Cloud besonders schnell anfügen. Ein News-Bereich mit Yahoo-Meldungen ist ebenfalls integriert, der löst aber bestenfalls gemischte Gefühle aus.

Fazit zum Test der Android-App Yahoo Mail – Sei organisiert

Eine solide E-Mail-App für alle gängigen Provider, die mit schlauen Benachrichtigungen und verschiedenen Extras überzeugt.

Deutschsprachig, kostenlos

Temp Mail - Temporäre Email

Mit dieser App legen Sie sich kostenlos eine temporäre E-Mail-Adresse zu. Angst vor Spam und Hackern muss damit niemand haben.

Bei Temp Mail - Temporäre Email gibt es kostenlose E-Mail-Adressen zum Wegwerfen. Weil bei vielen Angeboten im Netz inzwischen E-Mail-Adressen angegeben werden müssen, erweist sich diese App schnell als virtuelle Kopfschmerztablette: Spam, Newsletter, Dauerwerbung oder Hacker-Angriffe aufs eigene Postfach muss damit nämlich niemand fürchten. Auch das schnelle Registrieren auf Webseiten zum Schreiben von Kommentaren oder beim Download von Software bleibt so völlig folgenlos. Sobald eine Adresse benutzt wurde, publik geworden ist oder kompromittiert wurde, legen Sie sich auf Knopfdruck einfach eine neue zu. Das Nachverfolgen von Nutzern wird damit so gut wie unmöglich, ebenso auch der der Verlust persönlicher Daten etwa bei einem Hacker-Angriff. Alle Adressen werden vom Anbieter generiert, eine Namenswahl ist nicht möglich.

Einfach und flott

Das Einrichten von Wegwerf-Adressen ist bei dieser App denkbar einfach: Ein Tastendruck genügt. Eine Registrierung oder die Angabe jeglicher Daten wird nicht verlangt. Im Gegensatz zu anderen Anbietern von Sorglos-E-Mail-Adressen werden angelegte Konten hier nicht automatisch gelöscht: Ihre Wegwerf-Adresse können Sie verwenden, bis Sie das Konto selbst wieder löschen.

Fazit zum Test der Android-App Temp Mail - Temporäre Email

Diese App erstellt ein anonymes E-Mail-Konto im Handumdrehen und zum Nulltarif. Bei vielen Web-Diensten schützen Sie sich so vor Spam und Identifizierung.

Deutschsprachig, kostenlos

Nine Mail - Best Biz Email App

Dieser leistungsfähige E-Mail-Klient für Microsoft Exchange arbeitet geschmeidig und sieht schick aus. Leider ist die App nur zwei Wochen lang gratis.

Nine Mail -Best Biz Email App ist ein starker Ersatz für Microsoft Outlook und unterstützt - im Gegensatz zu vielen anderen verfügbaren E-Mail-Clients - auch Microsoft-Exchange-Konten. Dazu gehören Adressen bei Outlook.com, Hotmail, Exchange Server und Office 365. Achtung: Drittanbieter Konten etwa bei Google, GMX oder Yahoo können Sie mit der App nicht registrieren. Für Ihre Exchange-Konten bietet die App aber eine Reihe willkommener Funktionen. Dazu gehört eine flexible Benutzeroberfläche, die stets mit Übersicht punktet, der Fingerabdruck-Sensor wird unterstützt und Sie dürfen beliebig viele Konten mit der App registrieren. Auch Ordnerstrukturen dürfen Sie beeinflussen. So lassen sich etwa Push-Benachrichtigungen für einzelne Zielordner festlegen, Favoriten-Funktionen sind an Bord und per Widget haben Sie Programmschnittstellen und einen Zähler für ungelesene Nachrichten direkt auf dem Homescreen zur Hand. Die App arbeitet nicht mit eigenen Servern, alle Daten werden lokal auf dem Android-Gerät gespeichert.

Kaufentscheidung nach zwei Wochen

Nach den ersten zwei Wochen steht bei Nine Mail eine Kaufentscheidung an: Wer den komfortablen Client dann weiterhin nutzen möchte, muss zum Geldbeutel greifen. Zum Testzeitpunkt waren für die unbefristete Version einmalig 10,99 € fällig. Der Preis scheint fair: Struktur, Handhabung und die komfortable Integration des Kalenders können langfristig überzeugen.

Fazit zum Test der Android-App Nine Mail - Best Biz Email App

Eine hervorragende E-Mail-App für Exchange-Konten mit satten Extras und einer praxistauglichen Benutzeroberfläche. Die Testversion ist nur zwei Wochen lang gratis.

Deutschsprachig, kostenlos

WEB.DE Mail

Ihre E-Mail-Konten beim Provider „web.de“ aber auch aller anderen gängigen Anbieter haben Sie via IMAP oder POP bei diesem E-Mail-Client sicher im Griff. Auch eine verschlüsselte Chat-Funktion ist an Bord.

Mit WEB.DE Mail können Sie bestehende E-Mail-Konten rasch per Eingabe von Adresse und Passwort registrieren - das klappt ohne Weiteres auch mit Accounts von anderen Anbietern als web.de. Die wichtigsten Funktionen hat der E-Mail-Assistent an Bord: IMAP und POP3 werden unterstützt, Sie können mit der App auch mehrere Konten parallel verwalten und E-Mails verschlüsselt übertragen, wenn die Funktion auch vom Provider des Empfängers unterstützt wird. Dank Push-Benachrichtigungen erfahren Sie vom Eintreffen neuer Nachrichten praktisch in Echtzeit. Damit Sie das aber nicht etwa aus dem Tiefschlaf reißt, bietet die App flexible Ruhezeiten - während denen werden Sie dann von allen Meldungen verschont. Schön: Ein PIN-Schutz zum Abriegeln eigener Nachrichten auf dem Android-Gerät ist ebenfalls möglich.

Extras an Bord

Der E-Mail-Client kommt neuerdings mit einer Schnittstelle zum Nachrichtenportal „WEB.DE News“ daher und hat den kostenlosen Messenger „FreeMessage“ an Bord. Damit können Sie Texte, Bilder und Videos verschlüsselt verschicken. Der Messenger ist kostenlos, eignet sich aber nur für Kontakte, die die entsprechende App bereits installiert haben. Der Messenger ist auch als separate Android-App im Store verfügbar

Fazit zum Test der Android-App WEB.DE Mail

Ein solider E-Mail-Client für IMAP- und POP3-Konten, der mit Extras wie einem integrierten Messenger und PIN-Schutz punktet.

Deutschsprachig, kostenlos

Telekom Mail

Mit der offiziellen App der Telekom können Sie auch E-Mail-Konten bei anderen Providern verwalten. Das Design ist typisch, etwas langweilig aber funktional.

Telekom Mail kommt im bekannten Design des Telekommunikationsriesen daher, bleibt dabei aber flexibel: So können Sie per App auch E-Mail-Konten anderer Anbieter wie GMX, GMail oder web.de registrieren und gemeinsam verwalten. Die Gratis-App sendet Push-Meldungen für neue Nachrichten, bietet einen Spam-Filter, eigene Ordner und Zugriff auf das Telekom-Adressbuch, insofern Sie bereits eines angelegt haben. Per Suchfunktion finden Sie E-Mails spezifischer Absender wieder und das Ordner-System verspricht ein Extra in Sachen Verwaltungsfreiheit: E-Mails dürfen Sie hier in eigenen Verzeichnissen archivieren. Optisch bleibt die App sachlich, aufgeräumt aber eben auch etwas langweilig. Ebenfalls schwach: Der E-Mail-Client nervt gerne mit Werbung oder einer Bitte nach Bewertung im Play Store.

„E-Mail made in Germany“

Die Telekom gehört wie auch GMX, Freenet oder web.de zur Initiative „E-Mail made in Germany“. Nachrichten innerhalb des Netzwerkes werden automatisch mit einer SSL-Verschlüsselung geschützt und damit für Dritte praktisch unlesbar gemacht. Beim Versenden von E-Mails an Provider, die dem Netzwerk nicht angehören, ist diese Verschlüsselung nicht möglich.

Fazit zum Test der Android-App Telekom Mail

Eine durchschnittlich ausgestattete E-Mail-App, die auch mit Konten jenseits der Telekom arbeitet. E-Mails, die mit ausgewählten Providern ausgetauscht werden, verschlüsseln Sie damit automatisch.

Deutschsprachig, kostenlos

Email - Organized by Alto

Wer beruflich oder privat mit hohem E-Mail-Aufkommen zu kämpfen hat, der freut sich bei dieser App über starke Verwaltungsfunktionen und durchdachte Extras.

Mit dieser App stellen Sie sich der E-Mail-Flut: Email - Organized by Alto führt Ihre E-Mail-Accounts von allen gängigen Providern an einer Stelle zusammen, unterstützt auch Microsoft Exchange und erlaubt es, alle Konten gleichzeitig nach Schlagwörtern zu durchsuchen. Das Interface bietet dabei reichlich Extras: Sie können eigene Ordner erstellen, in die dann E-Mails ausgewählter Absender wandern. Arbeitsaufträge vom Chef, Familiäres oder Rundschreiben vom Fußballverein wandern so automatisch ins aufgeräumte Archiv. Im Dashboard zeigt die App chronologisch sortierte Details wie Hotelbuchungen, per Mail angekündigte Paketsendungen oder Flugdaten - sofern sich diese etwa aus Buchungsbestätigungen aus Ihren E-Mails entnehmen lassen. Auch Reservierungen, Wegbeschreibungen zu Hotels, Restaurants oder Autovermietungen kann die App hier an zentraler Stelle präsentieren. Den eigenen Kalender kann das Tool ebenfalls auslesen.

Info-Karten und Stapel

Mit Stapeln und Info-Karten geht es bei dieser App besonders ordentlich zu: Fotos und Dateianhänge werden somit übersichtlich in einem virtuellen Stapel aufbewahrt. E-Mails Ihrer Kontakte finden Sie separat und Infokarten halten zentrale E-Mail-Infos fest, ohne dass Sie die Nachrichten noch einmal öffnen müssen. Einzelne E-Mails dürfen sie hier auch mit einer Erinnerungsfunktion versehen, was besonders im beruflichen Umfeld schnell unverzichtbar wird.

Fazit zum Test der Android-App Email - Organized by Alto

Mit vielen Funktionen, einem durchdachten Interface und dem flexiblen Dashboard wächst dieser praxistaugliche E-Mail-Client schnell ans Herz.

Deutschsprachig, kostenlos

ProtonMail - Encrypted Email

Sicher und komfortabel: Mit ProtonMail - Encrypted Email verschicken und empfangen Sie verschlüsselte E-Mails, ohne sich erst durch komplizierte Einstellungen kämpfen zu müssen.

Wer E-Mails zuverlässig vor den Augen Dritter schützen möchte, der kommt um eine gute Verschlüsselung leider nicht mehr herum. Mit ProtonMail - Encrypted Email wird genau das gewährleistet: Die kostenlose App nimmt Ihnen die Sorge um die Sicherheit Ihrer elektronischen Post und macht Nachrichten per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Unbefugte unantastbar. Die Voraussetzung: Beide Teilnehmer verwenden ein E-Mail-Konto bei ProtonMail. Die Verschlüsselung wird dann automatisch durchgeführt, zusätzliche Schritte oder Einstellungen sind nicht nötig. Mit Firmensitz in der Schweiz macht sich der Anbieter besonders unabhängig und hat (nach eigenen Angaben) selbst keine Möglichkeit, gespeicherte Nachrichten auf den Servern zu entschlüsseln.

Selbstzerstörung in drei, zwei, eins...

Die App bietet ein besonderes Feature: Per Selbstzerstörungs-Countdown können Sie Ihre E-Mails mit ProtonMail automatisch vernichten lassen. Nach Ablauf einer festgelegten Frist werden Nachrichten damit endgültig gelöscht. Auch gut: E-Mails, die Sie mit der App an Kontakte schicken die selbst kein Konto bei ProtonMail haben, können Sie mit einem Passwort schützen.

Fazit zum Test der Android-App ProtonMail - Encrypted Email

ProtonMail macht das Versenden verschlüsselter Nachrichten zum Kinderspiel. Wenn Ihre Kontakte einen anderen E-Mail-Provider nutzen, können Sie Nachrichten trotzdem mit einem Passwort schützen.

Microsoft Outlook

Microsoft Outlook gibt es auch für Android. Die App beherrscht neben Microsoft-Konten aber auch viele weitere Anbieter.

Microsoft Outlook ist den meisten Nutzern bereits von Windows bekannt. Wer mit der Windows-Version vertraut ist, kommt auch mit der gleichnamigen Android-App schnell zurecht. Funktionen zur Verwaltung von Terminen und Kalendereinträgen jeder Art sind damit besonders einfach zu handhaben, die App hat zudem jede Menge praktische Funktionen parat. So können Sie nicht nur Microsoft oder Exchange-Konten verwalten, auch Yahoo- oder Gmail-Accounts nimmt das Tool mit auf. Sogar Accounts bei Facebook oder Evernote lassen sich per App registrieren - so können Sie etwa Notizen oder Events zentral synchronisieren. Nach einem recht umfassenden Update kommt Microsofts E-Mail-App im neuem Design daher: Mit frischem Look für den Posteingang, überarbeiteten Icons und einem insgesamt stimmigeren Layout kann das Design schnell überzeugen.

Bedienung noch nicht perfekt

So ganz reibungslos klappt die Handhabung bei Microsoft Outlook noch nicht: Manchmal tauchen Ordner in der Ansicht noch doppelt auf und neue Einträge ins Adressbuch mussten wir im Test (manchmal) zwei mal anlegen. Die Cloud-Integration läuft dafür reibungslos, Anhänge lassen sich komfortabel direkt vom Cloud-Speicher an ausgehende Nachrichten anhängen.

Fazit zum Test der Android-App Microsoft Outlook

Funktional aber noch nicht perfekt: Für Outlook-Kenner ist dieser E-Mail-Assistent eine gute Wahl.

Email App für Exchange Mail

Wie der Name schon verrät, ist dieser E-Mail-Klient speziell auf Exchange-Konten geeicht. Das Tool verwaltet aber auch E-Mail-Konten weiterer Anbieter.

Mit Exchange bietet Microsoft einen E-Mail-Service, der sich speziell an Unternehmen richten soll. Dafür wurde der Dienst mit Extras wie Termin- und Aufgabenverwaltung aufgemotzt - ist aber in der Folge nicht mit allen E-Mail-Apps kompatibel. Wer also noch nach einer Möglichkeit sucht, seine Exchange-Konten auf dem Android-Smartphone zu verwalten, der wird mit der Email App für Exchange Mail bedient. Das Tool ist zwar auf Exchange spezialisiert, nimmt aber mühelos auch Konten von Gmail, GMX, oder Yahoo mit auf. Besonders auffällig ist gleich zu Beginn der Aufbau des Posteingangs: Ihren E-Mail-Verkehr bündelt die App ähnlich wie in einem Chat-Log. Sich wiederholende oder redundante Infos werden so gefiltert und schaffen Raum für Wichtiges.

Starkes Design und durchdachter Aufbau

Mit schickem Design und einem praxistauglichen Aufbau macht die Email App für Exchange Mail nach dem ersten Programmstart schnell einen überzeugenden Eindruck. Besonders bei Routine-Aktionen glänzt das Tool: Wiederkehrende Arbeitsschritte gehen damit geschmeidig von der Hand.

Fazit zum Test der Android-App

Wer einen zuverlässigen und leistungsstarken E-Mail-Klienten für sein Exchange-Konto sucht, wird hier fündig. Auch normale E-Mail-Konten verwalten Sie mit dem Tool zuverlässig.

K-9 Mail

Auch K-9 Mail ist ein kostenloser E-Mail-Client für Android mit einer fast religiösen Fan-Gemeinde. Das wundert nicht: Die App hält was sie verspricht.

Das Open-Source-Powerhaus: K-9 Mail beherrscht Push, POP3 sowie IMAP und unterstützt zahlreiche Freemail-Provider. Mit einer starken Suchfunktion sorgt die App dafür, dass Ihnen auch alte Nachrichten nicht mehr verloren gehen. K-9 Mail macht besonders dann eine gute Figur, wenn Sie damit mehrere Konten und große E-Mail-Aufkommen handhaben möchten. Accounts werden intuitiv getrennt, bieten separate Optionen und können alternativ auch gemeinsam in einem einzigen Posteingang zusammengeführt werden. K-9 Mail gibt es bereits seit einigen Jahren, dabei ist die App mit zahlreichen Updates immer weiter gereift. Mittlerweile unterstützt das Tool PGP-Verschlüsselung, Signaturen und Microsoft Exchange sowie WebDAV. Energieintensive Animationen können in den Optionen deaktiviert werden.

Reichlich Optionen

Die App erlaubt es Ruhezeiten zu definieren, in denen Sie von virtueller Post verschont bleiben. Es sind zwei Designs an Bord, variable Schriftgrößen werden unterstützt und einzelne Konten können Sie damit auch verbergen, um Ihre Privatsphäre zu schützen. Eine geteilte Ansicht ist ebenfalls möglich, besonders auf dem Tablet ist das bei hohem E-Mail-Aufkommen ein echter Segen. Einen Speicherort für Anhänge können Sie ebenfalls selbst festlegen - etwa auf der SD-Karte um Platz zu sparen.

Fazit zum Test der Android-App K-9 Mail

Leistungsstark, flott und auch mit echten E-Mail-Fluten nicht überfordert: K-9 Mail ist ein funktionaler E-Mail-Client mit Charme.

Deutschsprachig, kostenlos

SolMail - All-in-One email app

Außer einem hübschen Interface hat SolMail - All-in-One email app auch reihenweise nützliche Funktionen zu bieten. Unter anderem: haufenweise Emojis.

Gutes Aussehen ist bekanntlich nicht alles, bei SoMail ist es aber einiges: Für das Design hat die App sogar Auszeichnungen abgeräumt. Natürlich kommt es bei einer App nicht nur auf die Optik an, das scheint auch den Entwicklern bewusst zu sein: SolMail hat auch in Sachen Funktionalität einiges zu bieten. Das Tool verwaltet IMAP- und POP3-Konten, kommt mit allen gängigen Providern zuverlässig zurecht und erlaubt das Verwalten mehrerer E-Mail-Konten auf einmal. Auch bei großem Nachrichten-Aufkommen behalten Sie mit der App die Übersicht: Nachrichten werden mit einfachen Wischgesten flott archiviert oder gelöscht, mit etwas Übung spart allein das schon jede Menge Zeit. Dank Filtern nach Status, Anhängen oder Konversationen sind Nachrichten schnell sortiert und mit insgesamt rund 700 Emojis verpassen Sie Ihren Texten eine persönliche Note.

Extra Tablet-Modus

Beim ersten Einsatz kommen mit SolMail Dank kontextsensitiver Pop-Up-Hilfen wenig Fragen auf. Das geschmeidig animierte Interface mit hübschen Icons und einem dezenten Farbschema wirkt effizient und verspricht einen reibungslosen Einstieg. Auf dem Tablet macht die App im funktional erweiterten Querformat eine besonders gute Figur.

Fazit zum Test der Android-App SolMail - All-in-One email app

SolMail sieht klasse aus und bietet dem Durchschnitts-Nutzer alle nötigen Funktionen - und noch ein wenig mehr.

Deutschsprachig, kostenlos

E-Mail-Postfach schnell mail

E-Mail-Postfach schnell mail ist ein einfacher E-Mail-Client für Nutzer mit mittleren Ansprüchen. Auf Komfort-Funktionen müssen Sie dabei aber nicht verzichten.

Dank IMAP- und POP3-Unterstützung dürfen Sie bei der App E-Mail-Postfach schnell mail praktisch alle Konten der gängigen Mail-Provider einbinden. Auch mit Exchange kommt das Tool zurecht. Je nach Provider bietet der virtuelle Postbote Push-Benachrichtigungen, richtet die Verbindung zu diversen Konten automatisch ein und erlaubt eine Reihe persönlicher Anpassungen. Dazu gehören benutzerdefinierte Sounds und Vibrationsmeldungen sowie Ruhezeiten, in denen Sie etwa von dienstlichen Mails verschont werden. Sehr schön: Diese Einstellungen lassen sich für jedes registrierte Konto separat regeln. Auch Signaturen werden unterstützt: Koordinaten, Logos oder Fotos fügen Sie auf Wunsch automatisch an ausgehende Nachrichten an. E-Mails lassen sich auch nach Konversationen bündeln, was besonders bei regem Nachrichten-Verkehr schnell zum Segen wird.

Blinkende Werbung

Etwas nervig bei dieser App: Ein aufdringlicher Werbebalken flackert gerne blickfangend im Hauptfenster. Auch das Einrichten von Konten klappte im Test nicht ganz so geschmeidig, es waren mehrere Versuche nötig. Besser hat uns da das Interface gefallen: Es ist reaktionsfreudig und kommt im modern-minimalistischen Anstrich daher.

Fazit zum Test der Android-App E-Mail-Postfach schnell mail

Ein solider E-Mail-Client mit ordentlichem Funktionsumfang. Im Vergleich zur Konkurrenz fehlt es ein wenig an funktionalem Tiefgang.

Deutschsprachig, kostenlos

MailDroid - Email Application

POP3, IMAP oder WebDAV: MailDroid - Email Application beherrscht sie alle. Die werbefinanzierte E-Mail-App verfügt über eine integrierte Rechtschreibprüfung und einiges mehr.

MailDroid ist ein eigenständiger und werbefinanzierter E-Mail-Client für Android, der alle Standard-Konten unterstützt und Push-Funktionen bietet. Die App ist flexibel: Sie dürfen die Schriftgröße anpassen, Farben einstellen, Töne festlegen und Signaturen sowie Bilder anhängen. Praktisch: Das Tool bietet eine integrierte Rechtschreibprüfung - das fehlt der Konkurrenz meistens. Auch die Privatsphäre bleibt mit dem Tool privat: Per Passwortschutz halten Sie Dritte von Ihren Nachrichten fern. Ein funktionaler Filter erlaubt es, Nachrichten nach Betreff, Absender, Anhängen oder nach einer eigenen Markierung zu filtern. Die Werbung der Gratis-Version verlangt nach zusätzlichen Berechtigungen und knabbert erwartungsgemäß etwas am Akku. Mit dem Kauf der Vollversion für 8,49 € verschwinden diese Problemchen.

Besonders für Ordnerstrukturen geeignet

MailDroid - Email Application macht besonders dann eine gute Figur, wenn Sie damit E-Mail-Konten mit vielen Ordnern handhaben möchten. Die App bietet eine übersichtliche Baumstruktur und sortiert den Nachrichtenaustausch auch thematisch, so verlieren Sie auch bei regem Mail-Verkehr nicht die Übersicht.

Fazit zum Test der Android-App MailDroid - Email Application

Dieser E-Mail-Client garantiert volle Übersicht auch bei umfangreichem Nachrichten-Verkehr. Die kostenlose Version hinterlässt mit Dauerwerbung aber einen gemischten Eindruck.

Deutschsprachig, kostenlos

Email TypeApp Mail - Gratis

Ob ein E-Mail-Konto oder 100: Mit Email TypeApp Mail - Gratis verwalten Sie alle Ihre Nachrichten übersichtlich mit nur einer App.

Ausgeklügeltes Layout und schickes Design machen bei der App Email TypeApp Mail einen einladenden ersten Eindruck. Auch nach längerem Einsatz überzeugt uns das Tool: Mit IMAP-, POP3- und Exchange-Support gibt es beim Einrichten von Accounts keine Schwierigkeiten, die Übersicht bleibt auch bei regem Nachrichtenverkehr erhalten und viele Einstellungen lassen sich auf einzelne Konten separat anwenden. Besonders wer private und berufliche E-Mails mit einer App handhaben möchte, freut sich über diese Freiheit: So lassen sich Snooze-Erinnerungen, Töne, die Optik oder Vibrationen einfach kontoabhängig einstellen. Je nach Provider werden auch Push-Nachrichten unterstützt. Per Signatur fügen Sie Ihre Daten, ein Logo oder Bilder an ausgehende Nachrichten an und sogar Menüs sind konfigurierbar. So können Sie sich zum Beispiel nur jene Funktionen anzeigen lassen, die Sie tatsächlich regelmäßig benutzen.

E-Mails mit Absender-Fotos schneller zuordnen

Bei eingehenden Nachrichten können Sie sich auch ein Foto des Absenders anzeigen lassen, vorausgesetzt, Sie haben den Kontakt im Adressbuch mit Bild abgespeichert. Auch ein flotter aber einfacher Filter ist an Bord, damit sortieren Sie Nachrichten nach Status oder Markierung. Swipe-Gesten unterstützt die App ebenfalls, diese lassen sich in den Optionen auch nach eigenen Vorlieben konfigurieren.

Fazit zum Test der Android-App Email TypeApp Mail - Gratis

Dieser kostenlose E-Mail-Client überzeugt mit ansprechendem Design, unbegrenzter Kontenverwaltung und flexiblen Einstellungen.

Deutschsprachig, kostenlos

Aqua Mail - email app

Aqua Mail - email app beherrscht alle Standard-Protokolle und macht das Einrichten neuer Konten zum Kinderspiel.

Accounts bei Anbietern von AOL bis Yahoo! richtet Aqua Mail fast selbstständig ein, auch Microsoft Exchange nimmt die App mit auf. Der E-Mail-Assistent verwendet dabei die bereits existierenden Ordnerstrukturen, so fühlen wir uns beim ersten Einsatz gleich wie zuhause. Dabei werden auch Entwürfe, gelöschte und gesendete Nachrichten synchronisiert - die App macht so auch im parallelen Einsatz mit anderen Clients eine gute Figur. Ein Widget zeigt Neues im Posteingang auf dem Homescreen und Swipe-Gesten erlauben (mit etwas Übung) eine sehr flotte Handhabung. Auch Android-Wear wird unterstützt und sichere OAuth-Authentifizierungsverfahren helfen beim Registrieren von Google-Konten. Sehr gut: Viele Optionen lassen sich abhängig von Ihrer aktuellen Datenverbindung regeln. Im mobilen Datennetz müssen Sie sich etwa bei großen Anhängen keine Sorgen um Extrakosten machen.

Nur zwei Konten sind gratis

Die kostenlose Version der App ist leider auf nur zwei E-Mail-Konten beschränkt, für 3,98 € gab es zum Testzeitpunkt die uneingeschränkte Vollversion. Die Lite-Variante hat einen weiteren Nachteil: An jede ausgehende E-Mail hängt die App hier eine eigene Signatur an. Muss das wirklich sein? Wir glauben es nicht.

Fazit zum Test der Android-App Aqua Mail - email app

Dieser E-Mail-Client bietet viele Einstellungen und ein erfrischendes Design. Die Gratis-Version nimmt aber nur zwei E-Mail-Konten auf und signiert Ihre Nachrichten.

Deutschsprachig, kostenlos

0 Kommentare zu diesem Artikel
2201926