2510113

Die besten Bewässerungssysteme 2020 für Garten, Balkon, Wohnung: Marktüberblick und Kaufberatung

28.05.2020 | 17:18 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der Sommer 2020 soll sehr heiß werden. Wir stellen die besten Bewässerungssysteme für Garten, Balkon und Wohnung vor.

Wir stellen die besten Bewässerungssysteme für Balkon, Wohnung und Garten vor. Von ganz einfach und preiswert bis sehr komplex und hochpreisig. Bei den Bewässerungssystemen für den Garten sind auch Lösungen mit Rasenmähroboter dabei.


Fylina Bewässerungssystem: Einfacher geht es nicht

  • Rund 16 Euro

  • Keine App

  • So gut wie keine Technik

Fylina Bewässerungssystem
Vergrößern Fylina Bewässerungssystem
© Fylina

Ein sehr einfaches Bewässerungssystem für Zimmer-, Balkon- und Gartenpflanzen ganz ohne IT, WLAN und App ist das Fylina Bewässerungssystem. Dabei handelt es sich um 15 Wasserspender, bei denen Sie den Wasserdurchlauf mechanisch einstellen können. Die eigentlichen Wasserbehälter werden nicht mitgeliefert, diese müssen Sie selbst aus Plastikflaschen bauen.

Fylina Bewässerungssystem im Preisvergleich

Fylina Bewässerungssystem bei Amazon kaufen


King Do Way: Mit Bewässerungsuhr

  • Rund 28 Euro

  • Bewässerungsuhr

  • Ohne App

King Do Way
Vergrößern King Do Way
© King Do Way

Das King Do Way Garten Bewässerungssystem verwendet eine Bewässerungsuhr (mit Batterie) zur Steuerung. Sie stecken die Uhr an den Wasserhahn und schließen dann an die Uhr die Schläuche an, die zu den einzelnen Pflanzen führen. An der Uhr stellen Sie ein, wie oft und wie lange bewässert werden soll. An den Bewässerungsdüsen können Sie den Durchlauf regeln. Die Schläuche sind 25 Meter lang.

King Do Way Garten Bewässerungssystem bei Amazon kaufen

King Do Way Garten Bewässerungssystem im Preisvergleich


Parrot Pot: Smarter Blumentopf

  • Rund 124 Euro

  • Mit App

Parrot Pot
Vergrößern Parrot Pot
© Parrot

Der Parrot Pot (20,5 cm x 31,2 cm) ist ein Blumentopf mit automatischem Gießsystem und vier Sensoren, die fortlaufend Bodenfeuchtigkeit, Düngermenge, Umgebungstemperatur und Lichtintensität erfassen. Der Top gießt automatisch, sobald die Grünlinge Wasser benötigen, reguliert die Bewässerung, wenn niemand zu Hause ist und gibt zudem via App Hinweise für die optimale Pflege. Das dafür nötige Wasser füllen Sie in den 2,2 Liter großen Tank. Auf den Topf haben Sie per App Zugriff. Die App sagt Ihnen, wie es um Bodenfeuchtigkeit, Bewässerung und Düngung bestellt ist. Sie können von der App aus auch einen Bewässerungsvorgang starten.

Wir haben diesen smarten Blumentopf getestet. Das Testergebnis war eher negativ, der Blumentopf war recht unzuverlässig und machte uns zusätzliche Arbeit statt uns Arbeit abzunehmen.

Parrot Pot auf Amazon kaufen

Parrot Pot im Preisvergleich


Click and Grow Kräuterbeet

  • Rund 200 Euro

  • Komplettlösung für Fensterbrett

Click and Grow Kräuterbeet
Vergrößern Click and Grow Kräuterbeet
© Click and Grow

Bei Click and Grow handelt es sich um sich selbst bewässernde Beete, die es in unterschiedlichen Größen gibt, inklusive speziell angepasster Pflanzenerde. Das Click and Grow Kräuterbeet zum Beispiel besitzt eine LED zur Beleuchtung und wird an eine Steckdose angeschlossen. Ein Grundset mit Kräutern liegt bei.

Click and Grow Kräuterbeet bei Amazon kaufen

Click an Grow Kräuterbeet im Preisvergleich


Gardena city gardening Urlaubsbewässerung

  • Rund 80 Euro

  • Ohne App

  • 3 Verteiler mit je 12 Ausgängen

Falls Sie mehrere Topfpflanzen automatisch bewässern lassen wollen, dann ist das Bewässerungsset von Gardena empfehlenswert. Eine Bewässerungsuhr startet de Wasserdurchlauf. Diese Lösung funktioniert allerdings ohne App und informiert Sie somit während Ihrer Abwesenheit nicht über den Zustand Ihrer Pflanzen.

Gardena city gardening Urlaubsbewässerung bei Amazon kaufen

Gardena city gardening Urlaubsbewässerung im Preisvergleich


Gardena Smart-System: Intelligentes Bewässerungs- und Mähsystem

  • 545 Euro bis 980 Euro

  • Komplettlösung für Garten

  • App

Das Gardena-Smart-System-Set, bestehend aus dem Rasenmähroboter Smart Sileno (bis 1000 m² Rasenfläche) und Gateway, Bewässerungskontrolle und Sensor zur Ermittlung von Bodenfeuchte, Temperatur und Lichtstärke kostet zusammen 545 Euro. Sie können von der Smartphone-App aus Bewässerungs- und Mähzeiten einstellen und aktuelle Messwerte aus dem Garten abrufen.

Das Gardena Smart-System-Starter-Set für 980 Euro wiederum besteht aus dem Mähroboter Sileno City, Bewässerungscomputer smart Water Control, einem Smart Sensor (misst Bodenfeuchte, Lichtintensität und Temperatur) und dem Gardena Gateway (stellt die verschlüsselte 868-MHz-Funkverbindung zwischen allen Gardena-Komponenten und dem WLAN-Router her).

Die Bestandteile des Gardena-Smart-Systems gibt es auch einzeln.

Gardena Smart Water Control

  • rund 130 Euro

  • App

Der Bewässerungscomputer für das Gardena Smart System.

Gardena smart Sensor

  • rund 89 Euro

  • misst Bodenfeuchte, Außentemperatur und Lichtstärke

  • App

Der Gardena smart Sensor kostet rund 89 Euro. Er liefert aktuelle Messwerte wie Bodenfeuchte, Außentemperatur und Lichtstärke an die Smartphone- oder Tablet-App.

Gardena Smart Pressure Pump

  • rund 360 Euro (nur die Pumpe), 430 Euro (Set mit Pumpe)

  • pumpt Wasser automatisch

  • App

Die Gardena Smart Pressure Pump für die vollautomatische Verteilung von Brauchwasser in Haus und Garten kostet 360 Euro. Sie sorgt mit integriertem Bewässerungscomputer für einen zeitgesteuerten Bewässerungsbetrieb. Alle Informationen über die Pumpenfunktionen, den Druck oder die Fördermenge erhalten Sie über die App. Die Gardena Smart Pressure Pump hat eine Nennleistung von 1300 Watt und bietet eine maximale Fördermenge von 5000 Liter Wasser pro Stunde sowie eine maximale Förderhöhe/Druck von 50 m/5,0 bar. Die App bietet laut Hersteller den zeitgesteuerten Betrieb und die vollständige Kontrolle aller Pumpenfunktionen (Druck, Fördermenge, Wassermengenzähler, Tropfwasserwarnung, Frostwarnung, Pumpentemperaturanzeige etc.).

Das Gardena Smart Pressure Pump Set mit der Gardena Smart Pressure Pump und zusätzlich mit dem Gardena Smart Gateway schlägt mit 430 Euro zu Buche.

Gardena smart Water Control Set

Passend zu den Pumpen gibt es auch smarte Bewässerungskontrollsysteme wie Smart Water Control Set für rund 200 Euro.


Kärcher 2.645-213.0 SensoTimer (ST6 eco!ogic)

  • rund 105 Euro

  • misst Bodenfeuchtigkeit

Kärcher bietet ebenfalls einen Sensor zum Messen des Bodenfeuchtigkeitswerts samt Steuerungseinheit (Sensotimer) für ein Bewässerungssystem an: das Kärcher 2.645-213.0 Sensotimer für rund 105 Euro. Dazu kommt noch der Preis für das eigentliche Bewässerungssystem.

Eve Aqua: Bewässerungssteuerung für Apple Homekit

  • rund 93 Euro

  • Homekit, Siri, App


Mit Eve Aqua gibt es eine Bewässerungssteuerung speziell für Apple Homekit. Eve Aqua (94 x 123 x 80 mm, wasserbeständig nach IPX4 unempfindlich gegen UV-Strahlung, kompatibel zu Außenwasserhähnen mit gängigen Schlauchsystemen/Gewinde: 26,5 mm, zwei AA-Batterien) bewässert den Garten per Siri-Sprachbefehl oder nach dem vorgegebenen Zeitplan mit der richtigen Menge an Wasser und automatischem Stopp. Alternativ zu iPhone-App und Siri-Sprachbefehl können Sie die Bewässerung auch über einen Druck auf den entsprechenden Knopf an Eve Aqua starten.

Das Wasser lässt sich über Siri aufdrehen, wenn Sie zum Beispiel im Liegestuhl liegen und das iPhone zur Hand haben. Eve Aqua führt außerdem Buch, wann und wie viel gegossen wurde. Eine Funkverbindung baut Eve Aqua allerdings nicht auf, Sie müssen sich mit dem iPhone also in Bluetooth-Reichweite zu Eve Aqua befinden.

In der Eve App erstellte und auf Eve Aqua abgespeicherte Zeitpläne starten und stoppen die Bewässerung unabhängig von Funk- oder WLAN-Verbindungen. Besitzer einer HomeKit-Steuerzentrale (Apple TV, iPad oder Homepod) können aus dem Urlaub Gießmengen erhöhen oder Zeitpläne aussetzen. Wer die Durchflussmenge seines Bewässerungssystems kennt, kann sich in der Eve App den Wasserverbrauch des Gartens berechnen lassen.

Etwas Grundlagenwissen

Bewässerungsuhren funktionieren im Prinzip wie eine Zeitschaltuhr . Sie werden zwischen Wasserhahn und Schlauch geschaltet. Bewässerungsuhren sind preisgünstig und für eine einfache, immer gleich bleibende Bewässerung geeignet.

Ein Bewässerungscomputer ist dagegen flexibler als eine Bewässerungsuhr. Er lässt sich zudem mit Bodenfeuchtesensoren kombinieren und bewässert dann entsprechend der Bodenfeuchtigkeit.

Smarte Bewässerungssysteme lassen sich per App steuern und überwachen. Sie sehen in der App den Wasserverbrauch und können Zeitpläne festlegen. Zudem lässt sich die Bewässerung oft mit der Tätigkeit eines Rasenmähroboters kombinieren.

Smart Garden: Clevere Geräte, Roboter und Apps für den Garten

Die besten Rasenmähroboter 2020: Bosch, Gardena, Husqvarna & Co. - Kaufberatung

Tipps für das Bewässerungssystem

Tröpfchenbewässerung.
© Gardena

Der deutsche Gartenspezialist Gardena hat Tipps für ein gut funktionierendes Bewässerungssystem zusammengestellt. So sollten Sie bereits beim Bepflanzen Ihres Gartens darauf achten, dass Pflanzen mit ähnlichen Bedürfnissen zusammengepflanzt werden. Denn nur dann kann das Bewässerungssystem jede einzelne Pflanze optimal versorgen. In modernen Bewässerungssystemen können Sie den jeweiligen Zonen dann eigene Bewässerungsregeln zuweisen. Bei Gardena heißt das Smart Irrigation Control.

Dieses zonenbasierte Bewässern lässt sich noch durch die Berücksichtigung von Wetterdaten erweitern. Der Bewässerungs-Computer bewässert dann jedes Beet, jede Hecke und jeden Strauch abhängig von dessen tatsächlichem Feuchtigkeitszustand, der Außentemperatur und der Lichtstärke, die durch einen Sensor erfasst werden , nach den voreingestellten Bedürfnissen der Pflanze sowie abhängig von der Wetterlage. Die Voreinstellungen lassen sich per App (für iOS und Android) jederzeit ändern.

Hat nichts mit IT-Technik zu tun, sondern ist grundlegendes Gärtnerwissen: Bewässern Sie am besten morgens, weil dann das Wasser nicht so schnell verdunstet, sondern länger einsickert und dadurch besser die Wurzeln erreicht. Und Sie sollten gezielt unterhalb des Blattwerks gießen, um Schimmelbildung an den Blättern zu vermeiden. Hierfür eignet sich die Tropfbewässerung der automatisierten Bewässerungssysteme.

Außerdem sollten Sie nie in der größten Hitze bewässern, weil dann Verbrennungen am Blattwerk drohen. Abgesehen davon vertrocknet das Wasser dann viel zu schnell und erreicht kaum die Wurzeln.

Smarte Bewässerungslösungen mit Raspberry und Arduino

Experimentierfreudige Tüftler sollten sich beim Thema Smart Home und Smart Garden immer auch nach geeigneten Bastellösungen mit Raspberry Pi oder Arduino umsehen. Damit lassen sich preiswert sehr individuelle und leistungsfähige Lösungen umsetzen. Einige spannende Projekte für Smart Home und Smart Garden haben wir hier zusammengestellt:

Automatische Bewässerung: Blumen mit Arduino gießen

Mit Arduino den Füllstand einer Zisterne kontrollieren

Dosierpumpe für Aquarium plus Add-on selber bauen und über Arduino steuern

Bewässerung: Raspberry Pi im Garten einsetzen

H2O IQ: Der Raspberry Pi im Garten

Die besten Wetterstationen 2020 mit App: Kaufberatung und Marktüberblick

Die besten Rasenmähroboter 2020: Bosch, Gardena, Husqvarna & Co. - Kaufberatung

Die besten Grills 2020 mit smarter Funktion: Kaufberatung zu Grills und Zubehör

2510113