Channel Header
111636

Die Sicherheitsfunktionen

03.09.2008 | 10:12 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Google Chrome erlaubt das anonyme Surfen. Dabei werden keinerlei Daten auf dem lokalen Rechner gespeichert, also auch nicht die besuchten Sites, Cookies oder Formulareingaben. Um den Modus zu aktivieren, wählen Sie im "Dokumenten-Icon"-Menü den Eintrag "Neues Inkognito-Fenster" aus oder rücken "Strg + Shift + N".

Das Sie in dem "anonymen Surfen"-Modus unterwegs sind, erkennen Sie daran, dass links neben dem ersten Tab ein "Spion"-Icon angezeigt wird. Außerdem wird beim öffnen des Fensters ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man fortan anonym surft.

Chrome bietet außerdem zusätzliche Sicherheitsfunktionen beim Surfen. So wird der Anwender vor dem Besuch einer gefährlichen Website gewarnt, die bekannt dafür ist, Malware zu verbreiten. Auch vor Phishing-Sites warnt Chrome.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
111636