75776

Die Schlachten zwischen den Reichen

01.02.2002 | 13:47 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Spieler eines Reiches können nicht in das Gebiet eines der beiden anderen Reiche vordringen. Dennoch ist es auch in "Dark Age of Camelot" möglich, gegen andere Spieler anzutreten. Und zwar in Form von großen Schlachten.

Zwischen den Reichen gibt es die Grenzgebiete, die zum Schauplatz vieler Kämpfe zwischen den drei Reichen werden. Hier befinden sich Burgen, Festungen und Wälle, die es einzunehmen gilt. Als Einzelkämpfer hat man da keine Chance. Hier gilt vor allem die Teamarbeit innerhalb der Reiche. Große Schlachten in denen sich hunderte von Gegenspielern gegenüberstehen sind da keine Seltenheit.

Ab Erfahrungsstufe 15 kann jeder Spieler an diesen Schlachten in den Grenzgebieten teilnehmen, denn erst ab dieser Stufe kann bei einem Händler in der Nähe der Grenzgebiete ein Amulett gekauft werden, dass für die Reise in das Grenzgebiet benötigt wird.

Im Grenzgebiet zu einem anderen Reich befindet sich sowohl die eigene als auch die gegnerische Burg. Hier finden sich auch kleinere Festungen und Wälle.

Ziel im Kampf der Reiche ist es, die Oberhand in dem Grenzgebiet zu erlangen. Hier helfen auch Belagerungsmaschinen, die die Handwerker bauen können.

In jedem Grenzgebiet befindet sich auch eine besondere Burg, in der der "Schrein des Reiches" aufbewahrt wird. Hier verwahrt jedes Reich seine Staatsschätze und wertvolle Reliquien. Ein Reich, das es schafft den Schrein des gegnerischen Reiches zu erobern, verhilft dem eigenen Reich zu mehr Stärke.

Das sich das gegnerische Reich einen solchen Überfall nicht gefallen lässt, liegt auf der Hand. So entstehen große Schlachten zwischen den Reichen, an denen mehrere hundert Spieler teilnehmen können.

Wird ein Spieler getötet, verliert er nicht einen Teil seiner Erfahrungspunkte, wie bei einem Tod durch einen Monster-Angriff. Auch Gegenstände gehen nicht verloren. Vielmehr schwächt er sein Reich in der Schlacht dadurch, dass er nicht mehr mithelfen kann. Der Rückweg zur Front kann mehrere Spielminuten in Anspruch nehmen und bei hohen Verlusten eines Reiches somit den Ausgang einer Burgbelagerung beeinflussen.

Als Belohnung für die Schlachten zwischen den Spielern winken so genannte Reichspunkte, die ähnlich wie die Erfahrungspunkte verteilt werden. Dabei handelt es sich letztendlich nur um eine imaterielle Würdigung der Bemühungen des Spielers. Dafür kaufen kann er sich nichts, aber es steigert seinen Status innerhalb eines Reiches. Besonders mutige Spieler erhalten nach einer Schlacht Ehrentitel zur Belohnung.

PC-WELT Marktplatz

75776