111636

Die Oberfläche: Sehr aufgeräumt

03.09.2008 | 10:12 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Oberfläche von Chrome unterscheidet sich wesentlich von den Oberflächen von Internet Explorer, Firefox, Opera & Co. Die Reiter sind oberhalb der Adresszeile positioniert. Die Adresszeile bietet erfreulich viel Platz. Ähnlich wie beim Internet Explorer 8 Beta 2 wird der Domain-Name der aktuell geöffneten Website in der Adresszeile in schwarzer Schrift dargestellt und der Rest der URL in grauer Schrift.

Bei der Eingabe eines Begriffs in der Adresszeile werden sofort darunter Vorschläge eingeblendet. Dabei nutzt Chrome den Google-Suggest-Dienst . Es bleibt also dem Anwender überlassen, ob er in der Adresszeile eine URL eingibt oder einfach einen Suchbegriff.

Neben der Adresszeile befinden sich zwei Symbole über die man beispielsweise an die Einstellungen für die Tabs ("Dokumenten"-Icon) und die grundsätzlichen Einstellungen für den Browser ("Werkzeug"-Icon) gelangt.

PC-WELT Marktplatz

111636