719838

Die ISDN-Karte als Netzwerk-Adapter

Anforderung

Zeitaufwand

Nach der Installation taucht eine ISDN-Karte nicht als Modem auf, sondern als Netzwerkkarte:

Dafür gibt es eine einfache Erklärung: In den USA hat ISDN einen völlig anderen Stellenwert als bei uns. Während hier ISDN ein vollwertiger Ersatz für alle Telefonfunktionen ist, setzen die Amerikaner ISDN hauptsächlich zur Datenübertragung ein. Folgerichtig hat Microsoft für sein Betriebssystem ISDN-Treiber entwickelt, die auf der Netzwerk-Spezifikation basieren. Diese Schnittstelle beschränkt sich auf die reinen Datenfunktionen und eignet sich weder fürs Faxen noch für Sprachübertragung. Da die meisten Hersteller in Deutschland aber zusätzlich zum NDISTreiber auch eine Capi liefern, haben Sie dadurch keine Nachteile.Tip: Wenn Ihre Karte im Lieferumfang auch einen Treiber für virtuelle Modems hat, können Sie sich das Einrichten der NDISSchnittstelle ersparen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

719838