797485

Die Grundlagen der Cloud: Absicherung des Host

21.02.2011 | 11:13 Uhr |

Alle heute favorisierten Cloud-Techniken basieren im Grund auf der Virtualisierung der Systeme. Durch Virtualisierung wird eine Abstraktionsschicht zwischen Systemen eingezogen. Da dabei die Server zum Single-Point-of-Failure werden müssen sie gegen Ausfälle und Angriffe abgesichert werden. Beim Aufbau einer privaten Cloud muss sich das Unternehmen daher auch um die Absicherung der eigenen Systeme kümmern.

Checkpoint oder Gateprotect beispielsweise liefern virtuelle UTM Appliances zur Sicherung von VMware-Umgebungen. Diese virtuellen Security Appliances laufen dann in einer virtuellen Maschine auf einem Hypervisor. Doch das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf den gesamten Sicherheitsstatus.  Diese adressiert VMware mit seinen neueren Techniken in vShield. Dabei handelt es sich um ein Set an Sicherheitseinrichtungen für virtuelle Umgebungen. Ein weiter Aspekt betrifft die Versorgung der virtuellen Maschinen mit den Security Updates und Patches. McAfee liefert beispielsweise sein Total Protection for Virtualization oder Matrix42 kümmert sich um das Patch Management.

PC-WELT Marktplatz

797485