174858

Die Google-Benutzeroberfläche und der Google Kalender

Die Google Mail Benutzeroberfläche hebt sich klar von derjenigen bei Outlook ab. Mit der neuen Benutzeroberfläche klarzukommen ist allerdings nicht so einfach. Wir haben viele Funktionen aus Outlook vermisst, die in Google Apps nur eingeschränkt oder gar nicht zur Verfügung standen. Ein Beispiel sind die mächtigen Outlook-Regeln. Darum werden einige Nutzer wohl erst mal bei GASMO verbleiben. Die Google Mail Benutzeroberfläche ist für kurze Besuche, beispielsweise mit einem Android-Smartphone, tolerierbar. Alles andere ist eine lästige Pflicht.

Der Google Kalender ist zwar ganz gut, aber ist dem Exchange-Kalender nicht ebenbürtig. Außerdem haben wir von Problemen gehört, wenn die Benutzeroberfläche des Kalenders von Exchange oder Outlook auf den Google Kalender geändert wird.

Der Google Kalender bei Google Apps Premier hat seine Stärken in vielen Bereichen. Es können Ressourcen-Kalender, beispielsweise für Konferenzen, erstellt werden, die allerdings nicht von GAMME von Exchange aus importiert werden. Verschiedene Kalender zu erstellen und zu verwalten ist kein Problem, aber dem Google Kalender fehlen viele komplexere Funktionen wie das Verschicken von Einladungen zu einer Besprechung, die akzeptiert oder abgelehnt werden müssen.

Eine der größten Funktionen, die Exchange enthält, aber nicht von Google Apps unterstützt wird, sind öffentliche Ordner. Zwar kann über eine Google Gruppe eine ähnliche Funktion erstellt werden, aber dies ist sehr viel umständlicher. Diese Google Gruppen werden archiviert und sind durchsuchbar, aber bei weitem nicht so gut in den Mail-Dienst integriert, wie öffentliche Ordner. Dies fällt vor allem auf, wenn Sie Outlook nutzen. Als Alternative können Sie auch jede Datei über Google Docs austauschen.

Sie sollten immer im Hinterkopf behalten, dass Google APIs für all seine Funktionen erzeugt, sodass Sie Ihre eigenen Apps schreiben können. Auf diese Weise sind auch einige Drittanbieter-Module über den Google Apps Marketplace erhältlich, die fehlende Exchange-Funktionen ersetzen oder neue Funktionen einführen.

PC-WELT Marktplatz

174858