91016

Die Alternative: Subnotebooks

06.02.2009 | 10:01 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Wenn Sie besonders viel unterwegs sind mit dem Notebook, spielt das Gewicht und die Größe eine ganz besonders wichtige Rolle. In diesem Fall sollten Sie eine spezielle Kategorie von Notebooks beim Kauf in Erwägung ziehen: Die Subnotbooks - nicht zu verwechseln mit den noch kleineren Netbooks, die sich allerdings allmählich bei Größe und Preis Richtung Subnotebook entwickeln.

Sunotebooks wiegen zwei Kilogramm oder weniger und halten trotzdem dank besonders stromsparender Komponenten fünf bis sechs Stunden ohne Netzstrom durch. Aufgrund der kleinen Abmessungen kann man mit ihnen auch bei engen Platzverhältnissen im Flieger oder in der Bahn arbeiten. Diese Vorteile haben ihren Preis: Subnotebooks sind teuer und besitzen zwangsläufig ein kleineres Display mit 12 Zoll oder noch kleinerer Diagonale. Auch die Tastatur eines Subnotebooks fällt meist kleiner aus.

Für folgende Subnotebooks ermittelten wir gute Akku-Laufzeiten von mindestens mehr als zwei Stunden:

Dell XPS M1330 : 211 Minuten
Testbericht
Preisvergleich

Fujitsu-Siemens Lifebook S6410 : 214 Minuten
Testbericht
Preisvergleich

LG P300-U: 239 Minuten
Testbericht
Preisvergleich

Lenovo Thinkpad X300: 253 Minuten
Testbericht
Preisvergleich

Asus N10J : 307 Minuten
Testbericht
PC-WELT.tv
Preisvergleich

Samsung X360 : 329 Minuten
Testbericht
Preisvergleich

Sony VGN-Z11WN 427 : Minuten
Testbericht
Preisvergleich

Fast alle Subnotebooks eignen sich für den professionellen Einsatz. Ganz besonders auf Business aufgerichtet sind aber Geräte von Lenovo und Toshiba. Business-mäßig mit stylischem Desgin - sozusagen für die Chef-Ebene - sind die oben vorgestellten Modelle von Sony, Samsung und Dell. Durchaus Business-tauglich, aber trotzdem günstig ist beispielsweise das Asus N10J.

Eine besonders lange Akkulaufzeit weist Lenovo Thinkpad X60s auf. Es bietet dank Core-Duo-Prozessor konkurrenzfähige Rechenleistung, hat aber auch im Akkubetrieb einen langen Atem: fast neun Stunden! Außerdem bleiben seine Lüfter in jeder Situation leise, und auf der stabilen Tastatur macht sogar das Schreiben von Meeting-Protokollen Spaß ( Tipp: Die leisesten Notebooks finden Sie hier vorgestellt).

Das Samsung Q35 Pro T5500 Bitasa ist günstig und schnell. Ohne Netzstrom hält rund fünf Stunden durch, die Ausstattung ist nicht durchwegs auf Business-Niveau - zum Beispiel fehlen Docking-Anschluss und Wechselschacht.

Lese-Tipp: Ausführliche Informationen zum Thema "Die besten Notebooks für unterwegs" finden Sie hier .

LG P300-U : Leichtes Kraftpaket
Viele Anwender haben einen großen Wunsch: Ein leichtes Notebook für unterwegs, das aber trotzdem ausreichend Spiele-Power besitzt. Das LG P300-U kommt diesem Traum ziemlich nahe.
Testbericht
Preisvergleich

Dell XPS M1330 : Macbook-Alternative?
Weniger als zwei Kilogramm wiegt das Dell XPS M1330. Im Subnotebook steckt ein Core 2 Duo und eine Nvidia-Grafikkarte: Ist es also schnell und sparsam zugleich?
Test
Preisvergleich

Dell Latitude D430: Eine etwas schmucklose Arbeitsmaschine mit guter Akkulaufzeit (über 4,5 Stunden) dank stromsparender Komponenten ist dieses Gerät. Stabil verarbeitet, solide Tastatur. Einziger Wermutstropfen: Dem Dell-Sub-Notebook fehlt ein integriertes optisches Laufwerk - dafür wiegt es aber auch nur 1,5 Kilogramm.
Testbericht.

PC-WELT Marktplatz

91016