4964

Deutsche Bahn setzt große Hoffnungen auf die Projekte

12.12.2002 | 16:44 Uhr | Panagiotis Kolokythas

"Vom Know-how der Mitfahrzentralen werden unsere Kunden und wir als Bahn gleichermaßen profitieren. Gemeinsam holen wir noch mehr Menschen auf die Schiene", so Jürgen Büchy, stellvertretender Vorstand Vertrieb Personenverkehr der Deutschen Bahn. Büchy betonte, dass die Mitfahrerzentralen sich bisher auf den Autoverkehr beschränkt hätten und in diesem Bereich eine große Kompetenz besäßen. Dieses Know-how solle künftig auch für Bahnreisen genutzt werden. Laut Büchy sei die Deutsche Bahn deshalb schon vor einigen Wochen auf die Mitfahrzentralen zugegangen, um eine Kooperation auszuhandeln.

Reinhold Pohl, Leiter e-commerce Personenverkehr der Deutschen Bahn, ist sich sicher: "Bei der Suche nach passenden Reisepartnern wird die Trefferquote auf www.bahn.de höher sein, als bei anderen, kleinen Mitfahrerbörsen."

Das neue Preissystem der Bahn, das ab dem 15.12.2002 gilt, belohnt gemeinsames Bahnfahren. Mitfahrer zahlen nur die Hälfte, egal, ob man sich nur für eine gemeinsame Hinfahrt verabredet oder zusammen hin und zurück fährt. Über den 50-prozentigen Mitfahrerrabatt hinaus bekommen alle Teilnehmer mit der neuen BahnCard weitere 25 Prozent Rabatt. Mit den Plan&Spar-Preisen kann der Preis nochmal um 10 bis 40 Prozent gedrückt werden.

Ticketpreise: Deutsche Bahn im Internet austricksen (PC-WELT Online, 29.11.2002)

PC-WELT Marktplatz

4964