148766

Der richtige Umgang mit der Hardware

04.01.2010 | 15:41 Uhr | Benjamin Schischka

Hardware-Tipp 1: WLAN & Bluetooth abschalten

Vermeiden Sie alles, was Strom braucht. Daran, das WLAN bei Nicht-Gebrauch abzuschalten, denken noch die meisten. Oft gibt es dafür sogar eine Extra-Taste. Auch Bluetooth ist bei vielen standardmäßig deaktiviert, was zudem der Sicherheit dienlich ist.

Hardware-Tipp 2:Jedes externe Gerät ist eines zuviel

Auch USB-Sticks ziehen Strom.
Vergrößern Auch USB-Sticks ziehen Strom.
© 2014

Wenn Sie möglichst lange mit Ihrem Laptop im Akkubetrieb arbeiten wollen, sollten Sie auf eine externe Maus verzichten und lieber das Touchpad Ihres Gerätes nutzen. Auch angesteckte USB-Sticks und PCMCIA-Karten ziehen Strom – nicht viel, aber immerhin. Wenn Sie mit Daten auf einem USB-Stick arbeiten, schließen Sie diesen am besten nur zur Datenübertragung und -speicherung an. Zwischendurch, wenn Sie etwa an einer Excel-Tabelle arbeiten, entfernen Sie ihn.

Hardware-Tipp 3: Kopfhörer rein, CDs raus

Wollen Sie Musikhören oder sich ein Video ansehen, empfiehlt es sich, Kopfhörer anstatt der Laptop-Lautsprecher zu verwenden. Diese benötigen deutlich weniger Strom (und bieten oft eine bessere Klangqualität). Hand aufs Herz: Befindet sich gerade ungenutzt eine CD oder DVD in Ihrem Notebook-Laufwerk? Bei jedem Hochfahren und jedem Aufruf des Arbeitsplatzes meldet Windows den Datenträger und das Laufwerk läuft erstmal an. Das ist nicht nur laut, sondern kostet auch Strom.

PC-WELT Marktplatz

148766