156908

Der alte Trick mit den ausgeblendeten Dateiendungen

03.07.2002 | 14:27 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Den neuen Dialer gibt es auch in Form einer kleinen Datei die beispielsweise den Namen "README[1].TXT.exe" besitzt. Der Clou: In den Standardeinstellungen von Windows wird diese Datei als "README[1].TXT" angezeigt. Der Anwender soll also denken, es handle sich hier um eine Text-Datei. Versucht er die Datei zu öffnen, startet die Exe-Datei und installiert bei bestehender Internet-Verbindung automatisch den Dialer.

Damit Sie in diesem und auch in anderen Fällen nicht auf den alten Trick mit den ausgeblendeten Dateitypen hereinfallen, hier der Tipp, wenn Sie Windows dazu bringen, den vollständigen Namen der Datei anzuzeigen:

Rufen Sie im Arbeitsplatz im Menü "Extras" den Menüpunkt "Ordneroptionen" auf. Im Reiter "Ansicht" entfernen Sie das Häkchen bei "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden".

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
156908