Channel Header
35416

Der Systray

29.06.2013 | 19:35 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Ein weiterer Schritt zu einem ordentlicheren Desktop stellt die Straffung des Systray (die Iconliste neben der Uhrzeit) dar. Hier wird nur ein Teil der aktiven Programme angezeigt. Per Klick auf den Pfeil (siehe Screenshot) werde wieder alle Icons angezeigt.

Die Entscheidung welche Icons angezeigt werden, kann der Anwender selbst treffen.

Welches Programm-Icon angezeigt werden soll, können Sie auswählen, indem Sie mit der rechten Maustaste in den Systray klicken und "Customize Notification" auswählen.

Zur Auswahl stehen: "Immer zeigen", "Nie zeigen" und "Verstecken wenn Programm inaktiv".

Durch das Ausmisten des Systrays bleibt mehr Platz für die Taskleiste. Damit diese auch nicht zu voll wird, hat sich Microsoft ebenfalls etwas ausgedacht. Doch dazu mehr im übernächsten Kapitel.

Die im Systray angezeigte Uhr braucht nicht mehr per Hand eingestellt werden. Windows XP verbindet sich auf Wunsch automatisch mit einem Server im Internet und stellt die Uhr automatisch nach der Atomuhr.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
35416