719640

Der Standardmodus lebt doch!

Anforderung

Zeitaufwand

Auch wenn Microsoft in den Dokumentationen das Gegenteil behauptet: Auch WfW 3.11 läßt sich im guten alten Standardmodus starten! Dazu müssen Sie Windows mit dem undokumentierten Parameter /d:t starten.Im Standardmodus stehen natürlich weder der 32-Bit-Dateizugriff noch die damit verbundenen Programme Vcache und Vshare zur Verfügung, da die virtuellen Treiber im Standardmodus den Dienst verweigern.Auch die Server-Funktionen von WfW lassen sich nur im erweiterten Modus verwenden. Der Netzwerk-Client läßt sich allerdings vor dem Windows-Start noch unter DOS mit dem BefehlNet usekomplett starten, um auch unter Windows auf die anderen Netzgeräte zuzugreifen.Sinnvoll ist der Betrieb von WfW im Standardmodus beispielsweise dann, wenn Sie alte 286er mit der vollständigen Workgroup-Funktionalität an das WfW-Netz anklemmen wollen.Warum weder das Handbuch noch die Hilfedateien diesen Parameter aufführen, bleibt unverständlich - schließlich lassen sich dadurch die Anwendungsmöglichkeiten für WfW 3.11 erweitern.

PC-WELT Marktplatz

719640