Das Windows ME vor allem für Heimanwender gedacht ist, zeigt sich auch an dem Programm "Movie Maker", dass mit Windows ME sein Debüt auf den Microsoft-Betriebssystemen feiert. Eine ausführliche Hilfe erklärt dem Neuling alle Funktionen von Movie Maker.

Mit dem Movie Maker können Videos erstellt werden, die anschließend selbstständig ablaufen. So können Sie beispielsweise aus den Bildern ihres letzten Urlaubs einen Film erstellen.

Dazu importieren Sie einfach ihre Bilder und setzen Sie in die gewünschte Reihenfolge auf eine Zeitachse. Hier können Sie auch bestimmen, wie lange jedes Bild gezeigt werden soll.

Zusätzlich können Sie ihren Film mit Musik oder Sprachaufzeichnung unterlegen. Anschließend speichern Sie das ganze Projekt und der Film ist fertig.

Movie Maker stellt keine professionellen Ansprüche. Erweiterte Funktionen suchen Sie vergebens. Dafür ist es einsteigerfreundlich und liefert schon nach kurzer Einarbeitungszeit brauchbare Ergebnisse.

PC-WELT Marktplatz

33160