99684

Der Ertrag

10.03.2008 | 08:55 Uhr |

Sim City Societies
Vergrößern Sim City Societies
© 2014

An dieser Stelle interessieren uns in erster Linie jene "Serious Games", die sich an Spieler wenden. Dazu gehören nach allgemeiner Auffassung auch Werbespiele, die "Advergames". Derzeit aktuell ist etwa die Rennsimulation BMW M3 Challenge, in der Sie mit dem BMW M3 Coupé über den originalgetreuen Nürburgring rasen.

Entwickelt wurde der Marketing-Titel von Blimey Games. Dort arbeiten viele Ex-Designer von Simbin, den Machern der GTR-Serie. Der Grund für deren Engagement liegt auf der Hand: Mit Werbespielen verdienen die Designer gutes Geld. Auch andere "Serious Games" können ertragreich sein.

Das kalifornische Studio Realtime Associates etwa hat im Auftrag der Krebshilfe- Stiftung HopeLab das kostenlose Lernspiel Re-Mission entwickelt, in dem Sie mit einer hübschen Heldin Tumorzellen zerschießen. Außerdem arbeiten die Entwickler an weiteren Projekten, darunter auch militärische.

Die Sims 2
Vergrößern Die Sims 2
© 2014

David Warhol, der Geschäftsführer von Realtime Associates, umreißt die Vorteile des Geschäftsfeldes: "Als unabhängiger Entwickler arbeiten wir Einzelaufträge ab und sind keinen Investoren verpflichtet. Deshalb bleiben alle Gewinne innerhalb unserer Firma". Die "Serious Games"-Sparte ähnelt folglich dem Markt für Gelegenheitsspiele: Viele kleine Studios arbeiten an vielen kleinen Projekten.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
99684