Channel Header
229890

Den Prozessor am Zügel

15.08.2008 | 07:42 Uhr |

Prozessor-Aufseher: Das Freeware-Programm RMClock gibt dem Notebook-Anwender vollständige Kontrolle über Geschwindigkeit und Energieaufnahme des Prozessors.
Vergrößern Prozessor-Aufseher: Das Freeware-Programm RMClock gibt dem Notebook-Anwender vollständige Kontrolle über Geschwindigkeit und Energieaufnahme des Prozessors.
© 2014

Ist Windows in Betrieb, bestimmen die Schemas und Pläne über Energieaufnahme und Performance. Dabei unterscheiden sie grundsätzlich zwischen dem Betrieb mit und ohne Netzteil. Unter Windows XP (siehe Absatz Windows XP: Welches Schema kümmert sich um was?) bleibt weitgehend im Dunkeln, wie sich welches Energieschema auf die CPU-Leistung auswirkt.

Windows Vista verleiht dem Anwender dank der erweiterten Energieeinstellungen eines jeden Sparplans hier erheblich mehr Kontrolle. Nach einem Klick auf Energiesparplaneinstellungen ändern in den Energieoptionen führt der Link Erweiterte Energieeinstellungen ändern zu einem neuen Fenster. In diesem lassen sich unter Prozessorenergieverwaltung Prozessortakt-Grenzwerte für den Akku- und Netzteilbetrieb definieren.

Kontrollfreak: Die erweiterten Einstelloptionen der Vista-Energiekontrolle erlauben eine gezielte Regelung des CPU-Taktes.
Vergrößern Kontrollfreak: Die erweiterten Einstelloptionen der Vista-Energiekontrolle erlauben eine gezielte Regelung des CPU-Taktes.
© 2014

Wer unter Windows XP Zugriff auf den CPU-Takt des Mobilprozessors braucht – um beispielsweise durch einen niedrigeren Takt für weniger Abwärme und damit weniger Lüftereinsatz zu sorgen – muss zu Zusatztools wie RMClock greifen. Das Freewaretool kontrolliert die Taktfrequenzen von AMD- und Intel-Notebook-CPUs gleichermaßen. Damit lässt sich auch im Netzbetrieb eine niedrige Taktfrequenz fest einstellen. Wer beispielsweise lediglich im Netz surft oder Texte und Mails schreibt, kommt mit wenigen hundert Megahertz leicht aus. Einzig für Zocker, MP3- oder Videoersteller und Bildbearbeiter muss der Prozessor unter Volldampf laufen. Auch unter Vista leistet RMClock sehr gute Dienste, wenn man den CPU-Takt noch gezielter kontrollieren möchte, als es die Bordmittel zulassen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
229890