Channel Header
74652

Decoder: MP3s anhören

22.05.2001 | 16:40 Uhr |

MP3-Player haben eine relativ einfache Aufgabe: Sie lesen ein MP3-kodiertes File und wandeln den dynamisch kodierten Datenstrom zurück in Audiodaten. Weil die technischen Bedingungen festgelegt sind (Frequenzbänderanalyse, Joint Stereo, VBR, Huffman-Coding), ändert sich am Decoder trotz Weiterentwicklung des Encoders nicht viel.

Für MP3-Player kommen dieselben rechtlichen Grundlagen zum Tragen, wie bereits im Fall der Encoder beschrieben wurden. Mit dem wichtigen Unterschied, dass die Patentinhaber für freie Decoder oder Player keine Lizenzgebühren einfordern.

freeamp

Deshalb gibt es eine Vielzahl von MP3-Playern, die prinzipiell alle auf dem ISO-Demonstrationscode basieren. Die gängigen Player für Linux sind: mpg123 (Kommandozeilenplayer - die meisten anderen Player basieren auf dem mpg123-Code), xmms (X Multimedia System), freeamp, GQmpeg, kmp3 (die KDE-Version eines mpg123-Frontends), DigitalDJ (vom "Grip"-Entwickler, mit Datenbank-Anbindung) und mp3blaster (Konsolenplayer). Die meisten Programme sind auch in jeder Standarddistribution enthalten.

kmp3

Hier entscheidet Ihr persönlicher Geschmack, daher nur einige Hinweise: mpg123 bildet als Quasi-Referenz-Implementierung die Basis fast aller MP3-Player. Auf der Kommandozeile können Sie Samplerate, Abspielgeschwindigkeit, Puffergrösse etc. bestimmen.

GQmpeg

Die witzigsten grafischen Verkleidungen (Skins) hat GQmpeg zu bieten: vom zerknüllten Papierfetzen bis zu Furcht erregenden Giger-Clones. GQmpeg bringt den besten Playlist-Dialog mit, sehr wichtig bei hunderten von Alben.

Die Playlist von GQmpeg

xmms ist konsequent modular aufgebaut. Beispielsweise gibt es ein Diskwriter-Plugin, mit dem Sie MP3s zum Bearbeiten wieder als wav-Dateien auf die Festplatte schreiben können. Mit dem mikmod-Plugin lassen sich MODs (MusicOnDisc) abspielen - interessant, weil die Welt nicht nur aus MP3s besteht. Desweiteren ist die Decoder-Engine von xmms hochoptimiert. Aussetzer unter xmms gibt es praktisch nicht. Sollten Sie also einen etwas älteren PC besitzen, ist dieser Player erste Wahl.

xmms

Ein besonders interessantes Duo bilden DigitalDJ und Grip. Mit Hilfe der beiden Programme können Sie Ihre CDs in einer MySQL-Datenbank aufräumen. DigitalDJ legt eine Datenbank mit den Tabellen Artist, Disc und Song an. Einige SQL-Kenntnisse können hier nicht schaden, falls Sie sich bei der Eingabe der Informationen einmal vertippt haben. Insgesamt aber ein viel versprechender Ansatz.

DigitalDJ

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
74652