719558

De-installieren über das Kontextmenü

Anforderung

Zeitaufwand

Problem: Viele Programme und Treiber lassen sich über ein INF-Script installieren. Zum De-Installieren müssen Sie jedoch unter "Systemsteuerung, Software" umständlich nach dem Programmnamen suchen. Wenn es dort auch nicht aufgeführt ist, dann bleibt nur noch die manuelle Entfernung.

Lösung: Alle Programme sollten eine eigene De-Installationsmöglichkeit besitzen oder zumindest über "Systemsteuerung, Software" zu enfernen sein. Durch Manipulation an der Registry können diese Einträge der Systemsteuerung oder die Verknüpfungen zum De-Installations-Programm aber verlorengehen.Die Installation wie auch das Entfernen von Programmen wird im allgemeinen über INF-Dateien gesteuert. Der Benutzer braucht daher nur eine komfortable Möglichkeit, diese Informationen für die De-Installation auch verwenden zu können.Öffnen Sie dazu den Registrierungs-Editor, und suchen Sie den Schlüssel "Hkey_Classes_Root\inffile\shell". Legen Sie dort einen neuen Unterschlüssel mit dem Namen "Uninstall" an. Die dazugehörige Zeichenfolge "(Standard)" erhält als Inhalt den Eintrag, der später im Kontextmenü der INF-Datei auftauchen soll, beispielsweise "Deinstallieren". Unter diesem Schlüssel erzeugen Sie einen weiteren Unterschlüssel und nennen ihn "Command". Seine Zeichenfolge "(Standard)" enthält die Befehlszeile, die den De-Installationsabschnitt einer INF-Datei aufruft. Unter Windows 95/98 ändern Sie den Wert von "(Standard)" auf (eine durchlaufende Zeile)C:\Windows\rundll32.exe set upx.dll,InstallHinfSectionDefaultUninstall 4 "%1x"Haben Sie Windows auf einer anderen Partition als C: oder in einem anderen Verzeichnis installiert, ist die Zeichenkette entsprechend anzupassen. Unter Windows NT lautet der Befehl:%SystemRoot%\System32\run dll32.exe setupapi,InstallHinfSection DefaultUninstall 4 "%1"Die INF-Dateien besitzen nun im Kontextmenü einen Punkt "Deinstallieren", über den die in ihnen enthaltenen De-Installationsschritte aus-geführt werden. Wenn Sie ein Programm entfernen wollen, benötigen Sie jetzt nur noch seine originale INF-Datei, die auch für die Installation verwendet wurde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
719558