32322

Datenkompression

Ebenfalls neu ist der Kompressionsstandard V.44, der auf dem LZJH-Kompressionsalgorithmus der US-Firma Hughes Network Systems basiert. Er soll gegenüber dem bisherigen Standard V.42bis um bis zu 25 Prozent bessere Kompressionsraten ermöglichen. Relevant dürfte diese Geschwindigkeitssteigerung aber - wie bisher - nur bei unkomprimierten Daten sein.

Laut ITU sind mit dem neuen Kompressionsverfahren Datentransferraten um die 300 kbit/s möglich - vor allem grafisch und multimedial aufgepeppte Webseiten dürften sich schneller aufbauen. Die von der ITU genannten Angaben beziehen sich auf optimale Verbindungen: Sobald es ein wenig in der Telefonleitung rauscht, geht es wesentlich gemächlicher voran.

Erste Modems sollen im Herbst auf den Markt kommen. Laut Hersteller Elsa sollen sich bisherige V.90-Modems aus Hardwaregründen nicht über einen Firmware-Update aufrüsten lassen, ein Tauschangebot für bisherige Kunden ist in Planung.

Fazit: Interessant ist der neue Modemstandard vor allem für Anwender, die regelmäßig größere Datenmengen ins Netz stellen. Dauersurfer werden sich über die "on-hold"-Funktion freuen - vorausgesetzt, die Anklopf-Option ist auf dem Anschluss aktiv. Gelegenheitssurfer können beruhigt ihr bisheriges V.90-Gerät behalten.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
32322