719354

Datenaustausch mit Winword

Anforderung

Zeitaufwand

Ich arbeite mit Word 2.0 für Windows und soll ein Dokument weiterbearbeiten, das mit Ami Pro 3.0 erstellt wurde. Zu meinem Schrecken mußte ich feststellen, daß zwar Importfilter für alle möglichen Dateiformate vorhanden sind - aber nicht für Ami Pro. Ich habe schon das Setup-Programm von Word gestartet, um festzustellen, ob ich den Filter für Ami Pro nachinstallieren kann, aber auch diese Möglichkeit besteht nicht. Muß ich mir nun dieses Dokument noch einmal in einem anderen Format schicken lassen?Monika L., Rostock

Ami Pro selbst besitzt einen Import-/Exportfilter für Win-word 2.0. Wer also ein Ami-Pro-Dokument an jemanden weitergeben will, der mit Word für Windows arbeitet, sollte die Datei von vornherein im passenden Format speichern.Haben Sie es als Word-Anwender häufiger mit Ami-Pro-Dateien zu tun, dann müssen Sie nicht den Mut verlieren. Sie können zum einen ein Konvertierungsprogramm wie "Word for Word" verwenden (Anbieter: Markstein Software, 64319 Pfungstadt, Preis: 320 Mark). Doch auch Microsoft bietet einen Filter an. Er gehört zwar nicht zum Lieferumfang von Word, Sie finden ihn jedoch unter anderem in der PC-WELT-Mailbox Ceus (Tel. 089/4481760) als GC1064.EXE.Dieses selbstentpackende Archiv enthält den eigentlichen Konverter AMI_PRO.CNV. Laut Readme-Datei handelt es sich um einen Winword-6.0-Filter, Sie können ihn aber ohne weiteres auch mit der Version 2.0 verwenden.Die Installation ist denkbar unkompliziert: Kopieren Sie AMI_PRO.CNV lediglich ins Winword-Verzeichnis. Beim Laden einer Ami-Pro-Datei aktiviert Word diesen Fil-ter dann selbständig und nimmt auch gleich den notwendigen Eintrag in der WIN.INI vor.-ws

PC-WELT Marktplatz

719354