32532

Dateienmanager

09.06.2000 | 14:06 Uhr |

PROBLEM: Dateien von einem Verzeichnis in das andere zu verschieben ist mit dem Windows-Explorer umständlich. Öffnen Sie ihn mehrfach, lassen sich die Dateien zwar per Drag und Drop leicht verschieben. Die einzelnen Fenster haben jedoch keinen festen Platz und liegen oft übereinander. Programme wie der Norton Commander bieten daher zwei nebeneinander liegende Fenster an.

LÖSUNG: Die englischsprachige Freeware 3:Double Explore 1:.1:4 ordnet zwei Explorer-Fenster auf dem Desktop neben- oder übereinander an. Das schafft klare Verhältnisse auf dem Monitor: Die Fenster überlappen sich nicht, Sie brauchen sie nicht zu verschieben.

Die Software platziert sich im Systray. Die Bedienung ist denkbar einfach: Nach einem Klick auf das Icon verschwindet Double Explore, nach einem weiteren Klick erscheint es wieder. Wenn Sie auf eines der Symbole im Programmfenster klicken, öffnet der Explorer zwei Fenster. In den Einstellungen können Sie festlegen, mit welchen Verzeichnissen er dies tut (gratis, Win 95/98; www.rsoft-home.de/doubleex.html , DOUBLEEX.ZIP, 1:53 KB).

Installation: Entpacken Sie die Datei DOUBLEEX.ZIP. Die Installation starten Sie per Doppelklick auf DOUBLEEX.EXE. Das Programm-Icon finden Sie anschließend in der Taskleiste. Double Explorer benötigt zur Ausführung die Visual-Basic-Runtime-Dateien 4.0. Sie finden sie unter der Adresse www.rsoft-home.de/index.html .

Konfiguration: Bevor Sie Double Explore benutzen, sollten Sie es an Ihren PC anpassen. Wählen Sie im "Preferences"-Menü von Double Explore den Eintrag "Size (both)". Die dort angegebenen Fenstergrößen beziehen sich auf die Breite der beiden Fenster zusammen. Der kleinste Wert ist daher 640 x 480 Bildpunkte - zwei Fenster nebeneinander nehmen dann jeweils 320 x 480 Punkte ein.

Wenn Sie noch größere Fenster benötigen, sollten Sie "Maximum" wählen, dann wird der gesamte Bildschirm für die Darstellung der Fenster benutzt. Über "Preferences, Set Path" geben Sie die Verzeichnispfade für beide Fenster ein. Wenn Sie die beim nächsten Aufruf zuletzt angezeigten Verzeichnisse öffnen wollen, aktivieren Sie einfach im Hauptfenster des Programms die Auswahlkästchen neben "Store last sized Path".

PC-WELT Marktplatz

32532