590007

2 Dateien von gelöschten Laufwerken retten

07.10.2010 | 13:06 Uhr |

Setzen Sie in Easeus Data Recovery einen Haken in die oberste Klickbox, um alle gefundenen Dateien und Ordner zu markieren und wiederherzustellen.
Vergrößern Setzen Sie in Easeus Data Recovery einen Haken in die oberste Klickbox, um alle gefundenen Dateien und Ordner zu markieren und wiederherzustellen.
© 2014

Der Testsieger beim Vergleich der Datenrettungsprogramme Easeus Data Recovery Wizard ist in einer kostenlosen Version verfügbar, mit der Sie bis zu 1 GB verlorene Dateien wiederherstellen können. Das ist eine durchaus akzeptable Menge. Wie Sie beim Retten von Dateien vorgehen, zeigt PC WELT deshalb beispielhaft an diesem Programm. Falls Sie mehr Daten verloren haben und zunächst noch kein Geld für Datenrettungs-Software ausgeben möchten, dann nutzen Sie stattdessen das Programm Recuva .

Easeus Data Recovery installieren: Nachdem Sie den Datenverlust bemerkt haben, sollten Sie möglichst schnell handeln. Vermeiden Sie gleichzeitig penibel, irgendwelche Daten auf den Datenträger mit den verlorenen Dateien zu schreiben oder dort zu bewegen. Andernfalls könnten Sie den Speicherplatz überschreiben, auf dem die vermissten Dateien liegen. Die wären dann endgültig verloren.

Installieren Sie das Programm Easeus Data Recovery Wizard Free Edition also unbedingt auf einer anderen Festplattenpartition. Denken Sie daran, wenn der englischsprachige Installationsassistent Sie zur Wahl des Programmverzeichnisses auffordert. Nachdem die Installation abgeschlossen ist, starten Sie die Software.

Gelöschtes wiederherstellen: Klicken Sie auf „Deleted File Recovery“, und wählen Sie im nächsten Fenster das Laufwerk aus, auf dem nach gelöschten Dateien gesucht werden soll. Nach einem Klick auf „Next“ zeigt das Programm wenig später in der linken Fensterhälfte die ermittelte Ordnerstruktur an. Sie können die Ordner aufklappen, um die enthaltenen Dateien zu sehen. Per Doppelklick auf eine Datei öffnen Sie eine Vorschau.

Wenn Sie eine Datei mit einem speziellen Namen suchen, klicken Sie auf „Find file by name“, geben einen Teil des Dateinamens ein und klicken auf „Find next“. Indem Sie einen Haken neben die gefundene Datei setzen, wählen Sie sie zum Wiederherstellen aus. Zu etwas umfangreicheren Filterfunktionen gelangen Sie nach einem Klick auf „Search files“. Wenn Sie alle gefundenen Dateien wiederherstellen möchten, setzen Sie einfach einen Haken in die oberste Klickbox. Danach klicken Sie auf „Next“.

Dann müssen Sie ein Zielverzeichnis für die gewählten Dateien angebeben. Auch das darf keinesfalls auf dem gleichen Laufwerk wie die vermisten Dateien sein. Per Klick auf „Next“ starten Sie Wiederherstellung. Falls so nicht alle Dateien korrekt rekonstruiert werden konnten oder der Datenträger frisch formatiert war, probieren Sie die „Complete Recovery“-Funktion des Programms aus, wie im folgenden Kapitel beschrieben.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

590007