1574482

Dateien beim Öffnen reparieren lassen

22.10.2017 | 08:12 Uhr |

Reparaturoptionen von Office-Dokumenten.
Vergrößern Reparaturoptionen von Office-Dokumenten.
© Thomas Joos

Lässt sich eine Office-Datei nicht öffnen, haben Sie auch die Möglichkeit, auf der Registerkarte Datei über Öffnen die Datei auszuwählen und anschließend über die Schaltfläche Öffnen verschiedene Reparaturoptionen auszuwählen.

Diese Option steht auch in Excel zur Verfügung. Der einfachste Weg ist Öffnen und Reparieren . Hier haben Sie große Chancen, das Dokument wieder zu reparieren. Hilft dieser Vorgang nicht, können Sie das Dokument auch im .rtf-Format speichern, schließen, erneut öffnen und wieder zurück konvertieren ins Office-Format. Auch dabei bestehen große Chancen, das Problem zu beheben.

Öffnen von beliebigen Dateien in Word.
Vergrößern Öffnen von beliebigen Dateien in Word.
© Thomas Joos

Die nächste Stufe dieser Art der Wiederherstellung ist, das Dokument in das Textformat zu konvertieren. Dabei gehen alle Formatierungen verloren, aber der Text bleibt erhalten. Ebenfalls hilfreich in diesem Zusammenhang ist, wenn Sie beim Öffnen des Dokumentes den Dateityp Text aus beliebiger Datei wiederherstellen auswählen. Dadurch öffnet Word Dateien, die sich ansonsten nicht öffnen lassen, auch Dateien die Sie nicht mit Word erstellt haben. Dabei gehen zwar alle Formatierungen verloren, aber Word kann in vielen Fällen den Text wieder reparieren.

PC-WELT Marktplatz

1574482