720106

Das taugen Personal Firewalls

07.11.2003 | 09:15 Uhr | David Wolski

Personal Firewalls gehören mittlerweile neben Virenscannern zu den beliebtesten Sicherheitstools. Doch anstatt sich blind auf sie zu verlassen, muss man deren Einsatzgebiet, ihre Fähigkeiten und deren Grenzen kritisch betrachten. Sicher, Ihre eigentliche Funktion, die Filterung von Datenpaketen aus dem und in das Internet, erfüllen sie meist.

Die Irreführung liegt vor allem in der unglücklichen Namensgebung "Firewall" für diese Paketfilter in der Werbung für die Produkte. Gerade deshalb haben viele Nutzer von Personal Firewalls ein Sicherheitsgefühl, als ob sie hinter einer echten Firewall säßen. Dazu gibt es aber keinen Grund. Gegen das Sicherheitskonzept von Personal Firewalls sprechen einige Fakten, die sich nicht einfach wegdiskutieren lassen. Ohne eine Absicherung von Windows selbst ist ein lokal installierter Paketfilter nur Makulatur.

Eine ausgezeichnete FAQ von Lutz Donnerhacke zum Thema Firewalls finden Sie unter http://www.iks-jena.de/mitarb/lutz/usenet/Firewall.html . Informationen zu den häufigsten Angriffe auf lokale Paketfilter hat Hendrik Brummermann in seinem Dokument "Personal Firewalls austricksen" zusammengestellt.

PC-WELT Marktplatz

720106