719202

Das raten wir Ihnen

Anforderung

Zeitaufwand

Die jüngste Generation der Textverarbeitungen hat noch einmal kräftig zugelegt: mehr Funktionen, mehr Internet-Unterstützung und mehr Zusatzprogramme. Aber auch mehr Speicherverbrauch. Und noch immer werfen die Hilfefunktionen einiger Programme mehr Fragen auf, als sie beantworten. Trotzdem verzichten die Hersteller zunehmend auf verständliche Handbücher. Ratlosen Anwendern helfen oft auch animierte Figuren nichts, mit denen beispielsweise Microsoft seine Hilfefunktion optisch aufgepeppt hat. Dennoch: Winword ist gerade für Einsteiger immer noch eine gute Wahl.

Verwenden Sie nur selten eine Textverarbeitung, sind Sie aber auch mit einem preiswerten Standardprogramm wie Works 4.5 gut bedient. Profi-Anwender schwören auf die geteilte Do-kumentansicht von Wordperfect, in der Sie jedes Steuerzeichen einzeln bearbeiten können. Als Groupware-Programm im Firmeneinsatz hat sich Lotus Word Pro bewährt.Mit der starken Integration des Internets in Star Office 4.0 lockt Star Division die Benutzer. Außerdem besteht das Büropaket nicht aus mehreren Einzelanwendungen, sondern präsentiert sich als eine Anwendung, die aus mehreren Modulen besteht. Das bringt Geschwindigkeitsvorteile und erleichtert den Datenaustausch, etwa zwischen Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Allerdings kann kaum ein Fremdprodukt Star-Office-Dateien lesen.Noch ein Tip: War beim Kauf Ihres PCs eine Textverarbeitung dabei, berechtigt Sie diese vielleicht zum kostengünstigen Update auf eine neue Version oder auf ein aktuelles Programm eines anderen Herstellers (Cross-Update).

PC-WELT Marktplatz

719202