Channel Header
35416

Das Startmenü

11.07.2001 | 16:31 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Das neue Startmenü bei Windows XP ist unterteilt in mehrere Bereiche. Ganz oben findet sich zunächst der Name des aktiven Anwenders.

Links oben werden untereinander die Standardprogramme für Internet und Mail aufgezählt, hier lässt sich aber auch jedes beliebige andere Programm aufnehmen.

Dazu einfach auf das jeweilige Programm mit der rechten Maustaste klicken und im Kontext-Menü den Eintrag "Pin to Start menu" auswählen.

Direkt darunter finden sich die zuletzt aufgerufenen Programme. Auch hier kann der Anwender selbst entscheiden, wie viele Programme angezeigt werden sollen. Dies geschieht über das Eigenschaftsmenü des Startmenüs.

Direkt darunter befindet sich der aus den alten Windows-Versionen bekannte Eintrag "Alle Programme" anzeigen.

Ein nettes Zusatzfeature ist, dass neu installierte Programme automatisch auf sich aufmerksam machen und zwar über eine Seifenblasen-Mitteilung.

Zusätzlich sind neue Einträge farbig markiert, so dass die lästige Suche nach neu installierten Programmen entfällt.

Oben rechts im Startmenü finden sich alle persönlichen Ordner des Anwenders und die Möglichkeit, die zuletzt geöffneten Dateien aufzurufen.

Anschließend folgen die Einträge für den "Control Panel", die DFÜ-Verbindungen und den Drucker.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
35416