Channel Header
179400

Das Smartphone: Ein Desktop-PC-Killer?

28.06.2013 | 19:01 Uhr | Benjamin Schischka

Entwickelt sich das Smartphone zum Desktop-Killer?
Vergrößern Entwickelt sich das Smartphone zum Desktop-Killer?
© 2014

Vieles spricht für den großen Smartphone-Durchbruch auf Kosten der Rechenboliden unterm Schreibtisch: Es ist klein, handlich und noch mobiler als ein Notebook. Für manchen ist das Smartphone gar ein Statussymbol, das sich im Gegensatz zum Desktop-PC, überall rumzeigen lässt.

Egal ob iPhone, Android oder Windows Mobile - Smartphones stehen in der Funktionalität ihren großen Desktop-Brüdern nur wenig nach. Sie surfen, empfangen E-Mails und sind mobiler Videoplayer. Teilweise bieten Smartphones sogar deutlich mehr als ein Computer: Sie telefonieren, navigieren dank GPS-Chip und fotografieren mit der eingebauten Kamera. Lediglich bei rechenaufwendigen Anwendungen wie Videoschnitt und Spielen oder komplexen Anwendungen, die voll auf eine Tastatur setzen - etwa Office, müssen sich Smartphones noch dem klassischen PC geschlagen geben.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
179400