230967

Das Resultat: Viel Tinte wird verschwendet

01.02.2010 | 10:47 Uhr | Panagiotis Kolokythas

TINTE & SEITEN: So viel steckt in den schwarzen Patronen
Vergrößern TINTE & SEITEN: So viel steckt in den schwarzen Patronen
© 2014

In der Tabelle links sehen Sie alle Testergebnisse auf einen Blick. Wichtig: Die Hersteller bieten mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Tintenkartuschen an. Deshalb sind unsere Ergebnisse nicht auf alle Patronen eines Herstellers übertragbar.

Alle Patronen sind ISO-zertifiziert, eine bestimmte Füllmenge ist also zugesichert. Umso erstaunlicher sind die Ergebnisse unseres Tests: In den Tintenkartuschen blieb zwischen 15 und 32 Prozent der Tinte zurück. Durchschnittlich waren es 22 Prozent, also über ein Fünftel der Füllmenge.

Am meisten ließen Epsons B-300 und Lexmarks Professional X7675 mit 22 und 32 Prozent übrig. Den niedrigsten Wert schaffte der Brother MFC-990CW, doch auch hier waren noch 15 Prozent Tinte im Tank. Bei den hohen Tintenpreisen ist das mehr als ärgerlich: Eine schwarze Kartusche enthält etwa 8 Milliliter Tinte und kostet im Schnitt 10 Euro. Pro Milliliter sind das rund 1,25 Euro, was dem gigantischem Literpreis von 1250 Euro entspricht. So viel kostet auch eine Flasche des edlen Champagner Dom Pérignon, Oenothèque 1971.

PC-WELT Marktplatz

230967