718618

CD-ROM im WfW-Netz

Anforderung

Zeitaufwand

Es wird zunehmend komplizierter, die richtige Ladereihenfolge in der AUTOEXEC.BAT einzuhalten. Der Treiber MSCDEX.EXE, der das CD-ROM-Laufwerk als DOS-Laufwerk integriert, muß bekanntlich vor Smartdrive stehen, wenn der Cache CDs berücksichtigen soll. Und das soll er in der Regel, selbst wenn der 32-Bit-Cache Vcache von Windows für Workgroups (WfW) die Pufferung der Festplatte übernimmt.

Bei einem CD-Laufwerk, das im WfW-Netz auch anderen Teilnehmern zur Verfügung stehen soll, kommen noch zwei weitere Konfigurationshürden hinzu: Zum einen müssen Sie der Mscdex-Zeile durch den Parameter /s ergänzen; er steht für "Shared" und ist unentbehrlich für die erfolgreiche Freigabe des Laufwerks. Die zweite Hürde betrifft die Position des Befehls:net startDieses notwendige Kommando für die Netzfunktionen unter WfW sollte in jedem Fall als letzte Zeile in der AUTOEXEC.BAT stehen - oder als vorletzte, falls Sie Windows bereits aus der AUTOEXEC.BAT starten. Erscheint "net start" zu früh, nämlich schon vor MSCDEX.EXE, scheitert der Netzbetrieb für das CD-Laufwerk. Die empfohle-ne Reihenfolge lautet daher: Mscdex, Smartdrive, Net.

PC-WELT Marktplatz

718618