Channel Header Channel Header
2419819

Burger King testet Whopper mit pflanzlichem Fleischersatz

02.04.2019 | 12:25 Uhr | Panagiotis Kolokythas

100% Whopper, 0% Prozent Fleisch: Unter diesem Motto testet Burger King derzeit den ersten fleischlosen Burger.

Die Fast-Food-Kette Burger King bietet testweise in einigen US-Filialen den "Impossible Whopper" an. Dabei handelt es sich um einen Whopper-Burger, in dem ein fleischloser aus pflanzlichen Stoffen hergestellter Patty steckt. Burger King ist damit die erste große Fast-Food-Kette, die einen Burger mit pflanzlichen Fleischersatz testet.

Laut einem Bericht der New York Times wird der "Impossible Burger" in 59 Filialen von Burger King in der Umgebung von St. Louis verkauft. Sollte das Experiment positiv ausfallen, dann soll der Verkauf auf alle Filialen in den USA ausgedehnt werden. Burger King selbst macht mit diesem Werbeclip auf den "Impossible Whopper" aufmerksam.

Mit dem Werbe-Clip will Burger King deutlich machen, dass die meisten Kunden keinen Unterschied zwischen einem Whopper mit Fleisch- und einem Pflanzen-basierten Patty feststellen können. Der "Impossible Whopper" kostet etwa 1 US-Dollar mehr als der normale Whopper und besitzt laut Burger King etwa 90 Prozent weniger Cholesterin und etwa 15 Prozent weniger Fett. Das Patty für den "Impossible Whopper" wird auf einem normalen Grill gegrillt und landet dann zwischen den beiden Brotscheiben mit Tomaten, Ketchup, Salat, Essiggurken und Zwiebeln. Lässt man die Mayonnaise weg, dann ist er auch noch vegan.

Die Pattys für den "Impossible Burger" werden von dem Unternehmen Impossible Foods hergestellt, welches sich auf die Herstellung von pflanzlichen Fleisch- und Milchprodukten spezialisiert hat. Mit "Impossible Burger" hat Impossible Foods bereits einen fleischlosen Patty im Sortiment.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2419819