Wählen Sie den passenden Schreibmodus für Ihre CD.

Als Schreibmodi stehen Ihnen in der Regel Track at once (TAO) und Disk at once (DAO) zur Auswahl (Ausnahmen siehe "Musik-CDs kopieren").

Bei einer Audio-CD empfiehlt sich der Modus Disk at once, da so keine Pausen und Störgeräusche zwischen den Blöcken entstehen. Denn in diesem Modus wird die komplette CD inklusive Lead-in und Lead-out (Start- und Endbereich) in einem einzigen Rutsch geschrieben, ohne dass der Schreiblaser ausgeschaltet wird. Beim Track-at-once-Modus müssen Sie dagegen Lücken von etwa zwei Sekunden Länge zwischen den einzelnen Tracks in Kauf nehmen, da der Schreiblaser nach jedem Track abgeschaltet wird.

Allerdings ist der TAO-Modus sehr flexibel. So lassen sich damit Multisession- CDs produzieren, auf der Sie in weiteren Brenn-Sessions Daten ablegen können. Im Disk-at-once-Modus müssen Sie die CD dagegen meist nach dem ersten Brennvorgang verriegeln - Sie können sie fortan lediglich noch lesen, aber nicht mehr weiter beschreiben.

Tipp: Die Shareware Feurio, ideal geeignet zum Brennen von Musik-CDs, kann im Session-at-once-Modus im DAO-Modus brennen. Die CD wird danach nicht verriegelt, so dass trotz DAO-Modus weitere Sessions hinzugefügt werden können.

Download von Ferio

PC-WELT Marktplatz

252533