Bestimmen Sie den CD-Typ und gegebenenfalls das Dateisystem.

Starten Sie das Brennprogramm, und erstellen Sie ein neues Projekt im gewünschten Format, wählen Sie beispielsweise eine Daten-, Audio- oder Video-CD. Von dieser Entscheidung hängt das weitere Vorgehen ab. Wollen Sie eine Audio-CD kopieren oder einen Musik-Sampler erstellen, dann lesen Sie zusätzlich die Artikel "Musik-CDs kopieren", beziehungsweise "Ihre Musikkollektion". Denn hier gilt es noch einige Besonderheiten zu beachten.

Möchten Sie dagegen eine Daten-CD brennen, müssen Sie nun das Dateisystem wählen: Das gebräuchlichste ist ISO 9660. Allerdings dürfen die Dateinamen hier nur maximal acht Zeichen lang sein, Umlaute oder gar Sonderzeichen sind verboten. Microsofts Joliet, das auf ISO 9660 basiert, lässt bis zu 63 Zeichen zu, auch Sonderzeichen. Anschließend benennen Sie das Quell-Laufwerk.

PC-WELT-Ratgeber: Musik-CDs kopieren

PC-WELT-Ratgeber: Ihre Musikkollektion

PC-WELT Marktplatz

252533