2419847

Bitcoin-Kurs steigt überraschend um 15 Prozent

03.04.2019 | 08:45 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der Bitcoin-Wert ist deutlich gestiegen. Schuld soll ein mysteriöser Käufer sein, der viel Geld investiert hat.

Update, 3.4.2019, 08:45 Uhr: Der Bitcoin-Kurs ist nochmals gestiegen und hat dabei in der Nacht zum Mittwoch kurze Zeit sogar die 5.000-US-Dollar-Marke (etwa 4.450 Euro) durchbrochen. Am frühen Morgen sank der Kurs dann wieder auf um die 4.380 Euro, wie Coinmarketcap ermittelt hat. Grund für diese Kursentwicklung ist das erhöhte Handelsvolumen. Die Marktkapitalisierung stieg auf über 80 Milliarden US-Dollar . Vom dem erneuten Schub profitieren alle Kryptowährungen.

Mysteriöser Käufer erwirbt über 20.000 Bitcoin

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet , dass für den überraschenden Kursanstieg nur ein einziger Käufer verantwortlich sein könnte. Die unbekannte Person habe offenbar 100 Millionen US-Dollar in den Kauf von Bitcoin gesteckt und die Order sei über mehrere Kryptobörsen hinweg verteilt worden. Fast exakt zum gleichen Zeitpunkt seien dabei bei drei Kryptobörsen um die 7.000 Bitcoin erworben worden. Die Computersysteme hätten darauf reagiert und dadurch sei es dann zum Kursanstieg gekommen. Update Ende.

Ursprüngliche Meldung vom 2.4.2019: Die Kurse der populären Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Litecoin & Co. sind in den letzten Stunden deutlich gestiegen, wie ein Blick auf Coinmarketcap.com beweist. Davon profitierte vor allem Bitcoin, welcher einen Anstieg um über 15 Prozent im Vergleich zum Vortag vorweisen kann. Der Kurs stieg damit auf um die 4.250 Euro pro Bitcoin und war damit so wertvoll wie seit November 2018 nicht mehr.

Dementsprechend stieg auch die Marktkapitalisierung auf über 83 Milliarden US-Dollar und stieg damit im Vergleich zum Vortag um 10 Milliarden US-Dollar. Auf Bitstamp wurde der Bitcoin sogar zeitweise mit über 5.000 US-Dollar (4.465 Euro) gehandelt.

Über die Gründe für den plötzlichen Anstieg wird derzeit noch gerätselt. Vermutet wird, dass der Kurs schon bald wieder fallen dürfte und damit die positive Kursentwicklung nur von kurzzeitiger Natur ist. Offenbar bestand bei Anlegern - vor allem in Asien - zeitweise ein höheres Interesse an Investitionen in Kryptowährungen. Dieses Interesse war aber nur von kurzer Dauer.

Vom Allzeit-Hoch ist der Bitcoin weiterhin weit entfernt: Im Dezember 2017 knabberte der Kurs an der 20.000-US-Dollar-Marke und die Marktkapitalisierung lag bei etwa 330 Milliarden US-Dollar. Seitdem sinkt der Bitcoin-Kurs kontinuierlich. Vor allem durch die strengeren Regulierungen in vielen Ländern und die Angst davor in anderen Ländern hat das Interesse an Bitcoin und anderen Kryptowährungen stark gelitten.

Den bis dato höchsten Wert hatte der Bitcoin am 17. Dezember 2017 mit 17.932,45 Euro. Der niedrigste Wert lag bei 58,49 Euro am 5. Juli 2013.

Lesetipp: So funktioniert die Blockchain

PC-WELT Marktplatz

2419847