718460

Bildschirmschoner: Start vom Programm-Manager/Desktop

Anforderung

Zeitaufwand

Wenn Sie den Arbeitsplatz verlassen, startet Ihr Paßwort-geschützter Screensaver erst nach der eingestellten Wartezeit. Viele Anwender möchten den Bildschirmschoner direkt starten, um den Zugang zum PC vorübergehend zu sperren.

Unter Windows 95 und Windows NT ist es kein Problem, den Screensaver per Mausklick oder Hotkey zu starten. Es genügt, eine Verknüpfung zur SCR-Datei des gewünschten Bildschirmschoners am Desktop einzurichten oder sie im Windows-Startmenü abzulegen. Wenn Sie für die Startmenü-Verknüpfung über "Eigenschaften, Verknüpfung" eine Tastenkombination vergeben, starten Sie beim Verlassen des Arbeitsplatzes den Screensaver ad hoc mit Hotkey.In Windows 3.1x ist die gleiche Aktion etwas umständlicher: Öffnen Sie die Datei WIN.INI im Windows-Verzeichnis mit Notepad, und suchen Sie die Zeile "Programs" im Abschnitt [Windows]. Ergänzen Sie die eingetragenen Extensionen "com exe bat..." um die Erweiterung "scr", und speichern Sie die Datei.Erstellen Sie danach in einer Programmgruppe ein Icon für den Bildschirmschoner. Dazu klicken Sie im Programm-Manager auf "Datei", "Neu", "Programm". Üblicherweise sind Bildschirmschoner im Windows-Verzeichnis abgelegt. Schreiben Sie also in die Befehlszeile zum BeispielUnter "Tastenkombination" definieren Sie einen Hotkey, etwa <Strg>-< Alt> -< Y>. Bestätigen Sie mit "OK". Künftig startet der Bildschirmschoner nach <Strg>-< Alt>-< Y> oder nach Doppelklick auf das Icon.

PC-WELT Marktplatz

718460