193490

Bilder in Gefahr: Speicherkarten ordnungsgemäß abmelden I

11.09.2003 | 14:20 Uhr |

Digitalkamera-Bilder lassen sich mit einem Cardreader ganz einfach von der Speicherkarte auf den PC übertragen - allerdings können bei einer falschen Handhabung im Extremfall Dateien auf der Karte unwiederbringlich zerstört werden. Schuld an dieser Misere ist der interne Schreibpuffer von Windows. Er sorgt dafür, dass Dateien beim Speichern nicht immer sofort, sondern - abhängig von der aktuellen Systemauslastung und den noch verfügbaren Speicherressourcen - erst nach einigen Augenblicken auf den Datenträger geschrieben werden.

Und dieses Verhalten kann sich folgendermaßen auswirken: Wenn Sie beispielsweise eine Speicherkarte mit Fotos in den Kartenleser einlegen und am PC ein Tool zum automatischen Umbenennen von Dateinamen auf der Speicherkarte starten, kann es passieren, dass die Software eine Aktion als abgeschlossen anzeigt, die Änderungen aber tatsächlich noch nicht auf die Speicherkarte geschrieben sind. Ziehen Sie in diesem Fall die Karte zu früh aus dem Laufwerk, können einzelne Fotos oder sogar der ganze Inhalt der Speicherkarte zerstört werden.

PC-WELT Marktplatz

193490