126682

Bilder aus dem Web saugen: Per Browser oder automatisch

02.12.2003 | 12:42 Uhr |

Wenn Sie nur einige wenige Fotos aus dem Web auf Ihrer Festplatte speichern möchten, ist der Weg über das Kontextmenü des Browsers praktisch. Möchten Sie allerdings eine größere Anzahl an Fotos herunterladen, greifen Sie besser zu einem Foto-Grabber wie Pic Grab (Version 2.7.5 für Win95/98/ME, NT 4, 2000 und XP, ). Das in der Basisversion kostenlose, einfach zu bedienende Programm lädt Fotos von einer angegebenen Website auf den PC - völlig egal, wie viele Bilder Sie übertragen möchten. Damit holen Sie sich etwa komplette Bildergalerien sehr bequem und zeitsparend auf Ihre Festplatte.

Zuerst geben Sie die Adresse der Web-Seite an, von der Sie die Fotos herunterladen möchten. Danach wählen Sie das Verzeichnis auf Ihrer Festplatte, in dem Sie die Bilder speichern wollen, und starten die Übertragung. Sind die Bilder im gewünschten Verzeichnis gespeichert, lassen sie sich wie gewohnt betrachten und weiterbearbeiten. Einige Funktionen wie frei definierbare Filterkriterien für die Fotosuche stehen nur in der registrierten Version bereit - Registriergebühr: rund 13 Euro.

Ein weiteres Tool für die Bildersuche auf Websites ist die Shareware Mister Pix (Version 2.15 für Win 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP, , Registriergebühr: 29 Dollar). Nachdem Sie ein bestimmtes Thema vorgegeben haben, ermittelt das Tool eine Reihe von passenden Bildquellen. Hierzu kann Mister Pix mehrere Suchmaschinen abfragen oder Newsgroups und Websites gezielt nach Bildern durchsuchen. Mehrere Suchanfragen laufen parallel ab, um Zeit zu sparen. Anschließend zeigt die Software eine Liste der gefundenen Bilder an, in der Sie Ihre Wunschfotos markieren. Mit einem Klick kopieren Sie die gewählten Dateien der Reihe nach auf Ihren Rechner in das von Ihnen angegebene Download-Verzeichnis.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
126682