Channel Header
253331

Bildbereiche markieren: Die leidige Qual der (Aus-)Wahl I

07.07.2003 | 10:53 Uhr |

Paint Shop Pro bietet vier Möglichkeiten zur Markierung bestimmter Bildbereiche. Drei davon verbergen sich hinter dem Lasso- Symbol in der Werkzeugleiste, und eines hinter dem Zauberstab-Icon. Abhängig vom jeweiligen Anwendungsfall ist eine andere Auswahlvariante die günstigere:

Die verschiedenen Lasso-Auswahltypen von Paint Shop Pro unterstützen Sie Bei verschiedenen Retuschearbeiten.

1. Lasso - Auswahltyp: Punkt-zu-Punkt. Sie erstellen die Auswahl, indem Sie auf den Startpunkt des gewünschten Bereichs klicken, eine Linie zum nächsten Punkt ausziehen, erneut klicken, die Linie zum nächsten Punkt führen und so weiter - immer an der Auswahlkante entlang. Die Klickanzahl bestimmt den Verlauf. Diese Methode ist ideal, wenn Sie geometrische Objekte mit vielen geraden Kanten markieren möchten.

2. Lasso - Auswahltyp: Kontrastgrenze. Klicken Sie auf den gewünschten Startpunkt, und ziehen Sie ein schmales Rechteck auf. Befindet sich innerhalb der Rechteckmarkierung eine klar erkennbare Objektkante, wird diese mit einem Mausklick markiert. Diese Methode eignet sich besonders für Objekte mit klaren Umrissen, die sich deutlich vom Hintergrund abheben.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
253331