1631866

Bewertungen sind anonym, Manipulation ist möglich

20.11.2012 | 12:09 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Einheitliche Notenskalen oder Bewertungsmechanismen existieren jedoch nicht: Während Ebay einfach die Zufriedenheit der Käufer in Prozenten angibt, arbeitet zum Beispiel Geizhals.de mit klassischen Schulnoten. Am meisten verbreitet ist derzeit die Qualitätsangabe mit Sternen, wobei fünf Sterne das Maximum darstellen. Amazon nutzt die Sterne im Marketplace genauso wie der Preisvergleich von PC-WELT und viele andere. Manche Portale stufen ihre Angaben noch genauer als halbe oder gar Drittel-Sterne ab.

Neben Kundenbewertungen garantieren Gütesiegel bei Online-Shops gewisse Mindeststandards: im Bild die nach Einschätzung von Experten wichtigsten Siegel.
Vergrößern Neben Kundenbewertungen garantieren Gütesiegel bei Online-Shops gewisse Mindeststandards: im Bild die nach Einschätzung von Experten wichtigsten Siegel.

Praktisch immer ist zudem die Anzahl der bisherigen Bewertungen sichtbar. Liegt die Menge der abgegebenen Shop-Urteile bei den großen Preissuchmaschinen unter 100, muss man ernsthaft nach dessen Aktivität fragen. Große Händler haben meist deutlich mehr als 1000 Bewertungen, sehr große wie etwa Redcoon.de (Media-Saturn) sogar mehr als 10.000 Urteile. In jedem Fall gilt: Je mehr Bewertungen, desto glaubwürdiger das Ergebnis. Denn die Erfahrung zeigt, dass bis zu einem Viertel der Online-Rezensionen gefälscht sind – dahinter verbirgt sich eine ganze „Bewertungsindustrie“. Sowohl Produkt- als auch Shop-Bewertungen sind deshalb also stets mit einer gewissen kritischen Distanz zu betrachten.

Media Markt-Onlineshop unter die Lupe genommen

Nicht speziell auf Online-Shops, sondern generell auf Webseiten ausgerichtet ist der Surfschutz „ World of Trust “ (WOT). Dieses Browser-Plug-in für Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari und Opera zeigt, ob die aktuell geöffnete Webseite vertrauenswürdig ist. Ist die Erweiterung installiert, erscheint bei allen vertrauenswürdigen Seiten links oben vor der Adresszeile im Browser ein kleines, grünes Symbol. Ist eine Webseite dagegen nicht vertrauenswürdig, müssen Sie ganz bewusst einen Warnhinweis wegklicken, um weiter surfen oder einkaufen zu können.

Ein weiterer Aspekt bei der Wahl des Online-Shops können auch Versandart beziehungsweise Versandpartner sein. Wer die Lieferung an eine Packstation bevorzugt, ist auf Händler beschränkt, die ihre Pakete per DHL (Deutsche Post) verschicken. Umgekehrt kann ein alternativer Paketdienst praktisch sein, wenn er einen Zustell-Shop in der Nähe hat, bei dem die Lieferung abgegeben wird, falls man nicht zu Hause ist.

PC-WELT Marktplatz

1631866