Gut Ding will Weile haben. Dies gilt auch für einen DSL-Anschluss bei der Deutschen Telekom. Zunächst einmal ist es nicht in ganz Deutschland möglich, einen DSL-Anschluss zu erhalten. Die Telekom baut das DSL-Netz zwar mit Hochdruck aus, aber noch immer sind weite Teile (auch innerhalb von Großstädten) noch nicht DSL-fähig.

Lassen Sie sich also nicht täuschen, wenn Sie auf den Seiten der Deutschen Telekom den DSL-Test Ihres Wohnorts mit einem positiven Ergebnis abschließen.

Für den Erhalt eines DSL-Anschlusses ist Eigeninitiative gefragt. Rufen Sie bei der Telekom in Ihrer Stadt an und fragen Sie konkret an, ob ein DSL-Anschluss in Ihrer Strasse verfügbar ist. Mittlerweile hat jede Telekom in jeder Stadt eine eigene Abteilung, die Ihnen genau sagen kann, ob Ihr Telefon-Anschluss DSL-tauglich ist.

Die PC-WELT will den Telekom-Mitarbeitern nicht die Freundlichkeit oder Kompetenz absprechen, aber: Trauen Sie nicht allem, was Ihnen gesagt wird. Oft reagieren die Mitarbeiter der Deutschen Telekom "allergisch" darauf, wenn sie auf DSL angesprochen werden. Ein Standard-Satz lautet: "Noch haben Sie nicht die Möglichkeit DSL zu erhalten, aber in x Wochen ist es so weit". Wenn von Wochen die Rede ist, dann ersetzen Sie lieber das Wort "Wochen" durch das Wort "Monate".

Aber auch wenn DSL in Ihrer Gegend technisch möglich ist, heißt es noch lange nicht, dass Sie demnächst oder gar sofort einen DSL-Anschluss erhalten. Durch die massive Werbe-Kampagne für DSL ist es zu einem wahren Ansturm auf den propagierten "Highspeed-Zugang für wenig Geld" gekommen. Der Ansturm ist so groß, dass die Telekom teilweise nicht in der Lage ist, die Nachfrage ausreichend zu befriedigen.

PC-WELT Marktplatz

252133