231807

Mini-Tipps 5 & 6: Zoomen per Maus & Benutzerdefinierte Excel-Funktionen

20.01.2010 | 12:01 Uhr | Benjamin Schischka

Office-Mini-Tipps
Vergrößern Office-Mini-Tipps
© 2014

Mini-Tipp 5: Zoomen per Maus
Sie möchten die Ansicht von Dokumenten in Microsoft Office schnell vergrößern oder verkleinern, ohne in der Symbolleiste jedesmal den Zoomfaktor auswählen zu müssen.

Lösung: Am bequemsten zoomen Sie Excel-Tabellen, Word-Texte oder Outlook-Mails mit dem Mausrad größer oder kleiner. Drücken Sie die Strg-Taste, und drehen Sie dann das Mausrad nach oben oder unten. Pro Rad-Raster geht der Zoom um 15 Prozent höher oder tiefer. Office 2000 zoomt maximal bis 100, die neueren Versionen bis 500 Prozent.

Mini-Tipp 6: Benutzerdefinierte Excel-Funktionen
Excel aktualisiert eingebaute Funktionen nach Zelländerungen automatisch. Dies möchten Sie auch für selbst erstellte Funktionen haben.

Lösung: Während Excel eingebaute Funktionen wie "WENN" oder "ANZAHL" nach Zelländerungen automatisch aktualisiert, erscheint der aktuelle Wert einer benutzerdefinierten Funktion nur, wenn Sie die Zelle mit der Funktion explizit anklicken. Sie können erzwingen, dass Excel eine selbsterstellte "Function" aus einem VBA-Modul automatisch aktualisiert, wenn Sie zu Beginn des Codes - also nach dem Funktionsnamen - diese Zeile hinzufügen: "Application.Volatile". Setzen Sie die Methode dosiert ein: Die Excel- Mappe wird davon deutlich langsamer.

PC-WELT Marktplatz

231807