180062

Behauptung: HD-Fernseher verursachen Audioprobleme bei Videospielen

Gerade bei digitaler Musik ist es wichtig, dass Video- und Audiosignal synchron sind.
Vergrößern Gerade bei digitaler Musik ist es wichtig, dass Video- und Audiosignal synchron sind.
© 2014

Antwort: Richtig.
Musikspiele, wie Rock Band und Guitar Hero, verlangen vom Spieler perfektes visuelles und auditives Timing. Wenn jedoch die Spielegrafik nicht mit dem Audio-Output synchron ist, tut man sich hier sehr schwer und der Spielspaß leidet. Ein Grund dafür ist, dass moderne HD-Fernseher die Bildinformation häufig noch bearbeiten, bevor sie ausgestrahlt wird, während die Audioinformationen direkt zu den Boxen geleitet wird. Dadurch wird der Ton einige Millisekunden vor dem Bild gespielt.

Diese winzige Verzögerung wirkt sich fast ausschließlich bei Reaktionsspielen aus. Sie kann jedoch deutlich reduziert werden, indem man im Fernseh-Menü einen "Videospiel-Modus" auswählt. Dadurch wird die Nachbearbeitungszeit der Fernsehbilder erniedrigt. Neuere Spiele können auch auf Ihr Fernsehsystem kalibriert werden, sodass das Programm den Ton einfach um die Verzögerungszeit verspätet abspielt.

Alternativ kann dieses Problem manchmal auch am Audioreceiver selbst gelöst werden. Einige Systeme ermöglichen es eine Verzögerungszeit manuell einzustellen. Falls Ihnen das Bild beim Videospielen dann immer noch verzögert oder langsam vorkommt wird häufig in der Fernseh-Anleitung eine Lösung dazu vorgeschlagen.

PC-WELT Marktplatz

180062