235709

Clevere Extra-Tipps für Excel

04.01.2018 | 10:52 Uhr |

Bedingte Formatierung hilft dabei schneller den Durchblick im Zahlendschungel zu finden.
Vergrößern Bedingte Formatierung hilft dabei schneller den Durchblick im Zahlendschungel zu finden.

Bedingte Formatierung

Mit bedingten Formatierungen können Sie in Excel die Formatierung einer Zelle abhängig von deren Inhalt festlegen. Damit lassen sich wichtige Bereiche hervorheben. Markieren Sie dazu den Bereich, die Sie formatieren wollen. Gehen Sie dann auf "Start, Bedingte Formatierung" und wählen Sie dann die gewünschte Formatierung. In unserem Beispiel oben ist das „Datenbalken“. Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Vorschaubilder, der markierte Bereich in der Tabelle ändert sich fortlaufend. Haben Sie die gewünschte Formatierung gefunden, klicken Sie sie an.

Tipp: Bedingte Formatierung in Excel und Libre Office nutzen

Bedingte Formatierung
Vergrößern Bedingte Formatierung

Pivot-Tabellen

Pivot-Tabellen in Excel helfen Ihnen bei der Analyse von Daten, ohne das ursprüngliche Datenmaterial zu verändern. Eine Pivot-Tabelle ist ein Excel-Tool, mit dem Sie Daten zusammenfassen und analysieren können. Excel bündelt hierzu verschiedene Daten aus einer Tabelle, sortiert diese und generiert daraus die Pivot-Tabelle. Zusätzlich besitzen diese speziellen Tabellen verschiedene Filtermöglichkeiten, die das Analysieren erleichtern.

Excel Druckbereich festlegen

Unter „Datei, Drucken“ sollten Sie einmal grundlegend alle Einstellungen für den Drucker vornehmen. Wenn Sie dann konkret ein Tabellenblatt ausdrucken wollen, gehen Sie so vor: Markieren Sie mit der Maus den auszudruckenden Bereich auf der Tabelle. Dann öffnen Sie die Registerkarte „Seitenlayout, Seite einrichten, Druckbereich“ und wählen dann „Druckbereich festlegen“.

Tipp: Excel-Tabellen perfekt ausdrucken

Excel Druckbereich festlegen
Vergrößern Excel Druckbereich festlegen

In Excel Zeilenumbruch erzwingen

Wenn der Inhalt einer Zelle sehr lang ist, wird er nur abgeschnitten dargestellt. Sie sehen dann einen Teil des Textes nicht, weil er durch den Inhalt der Nachbarzelle verdeckt wird. Natürlich können Sie die Spalte einfach breiter aufziehen. Aber damit wird oft die Gesamtansicht des Tabellenblattes beeinträchtigt.

In Excel Zeilenumbruch erzwingen
Vergrößern In Excel Zeilenumbruch erzwingen

Sie können dieses Problem aber grundsätzlich lösen, indem sie einen Zeilenumbruch erzwingen. Markieren Sie die Zelle, für deren Text Sie den Zeilenumbruch erzwingen wollen und klicken Sie dann auf „Start, Ausrichtung, Zeilenumbruch“. Und schon sehen Sie den gesamten Text in der Zelle umgebrochen, so dass er über mehrere Zeilen geht.

Tipp: Wenn Sie bei bestimmten Wörtern einen zusätzlichen Zeilenumbruch erzwingen wollen, dann geben Sie dort einfach einen Bindestrich ein (auf unserem obigen Screenshot ist das bei „Cloud-Speicher“ und „Online-Speicher“ der Fall).

Wenn Sie zusätzlich einen Zeilenumbruch erzwingen wollen, obwohl die Spalte für die Darstellung des Textes breit genug ist, dann setzen Sie den Mauszeiger an die gewünschte Stelle und drücken die Tasten ALT+Enter. In unserem Beispiel auf dem Screenshot ist das hinter dem Doppelpunkt der Fall.

Lese-Tipp: Noch mehr Ratgeber zum Thema Excel:

Drei pfiffige Excel-Tools und eine Excel-Alternative

Tolle Diagramme mit Excel, PowerPoint und Word gestalten

Profi-Tipps für Excel und Calc

So kontrollieren Sie Ihre Ausgaben mit Excel

Die zehn besten Excel-Funktionen

Mit Excel clever rechnen

Excel-Funktionen für Profis

Excel-Tabellen perfekt ausdrucken

Die besten Tipps für Excel

Drei pfiffige Excel-Tools

 

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

235709